Handwerk & Bauhandwerk

Elektrofachkraft und unterwiesene Personen - aktuelle Lehrgänge

154 Angebote (ca. 1386 Orte/Termine) vorhanden.
elektrotechnisch unterwiesene PersonElektrofachkraft

In Deutschland beschreibt dieser Begriff eine Person, die Tätigkeiten im Bereich der Elektrotechnik durchführen und überwachen darf.

Folgende Ausbildungen beinhalten bereits die Qualifikation bzw. Fachkundenachweis zur Elektrofachkraft:
 
  • anerkannter Ausbildungsberuf
  • Handwerksmeister
  • Industriemeister
  • staatlich geprüfter Techniker
  • Diplomingenieur, Bachelor oder Master
VEFK nach DIN VDE 1000-10 und Arbeitsschutzgesetz

Die DIN VDE 1000-100 definiert die "Verantwortliche Elektrofachkraft" (VEFK), nachdem die VEFK die Fach- und Führungsverantwortung übernimmt und vom Unternehmen in Schriftform bestellt, also beauftragt wird. Hierbei handelt es sich um eine Pflichtenübertragung im Sinne §13.2 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG).

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Aus DIN VDE 1000-100 geht hervor, dass es eine "Elektrofachkraft, die umfassend für alle elektrotechnischen Arbeitsgebiete ausgebildet und qualifiziert ist", nicht gibt. Eine Elektrofachkraft kann daher nur für festgelegte Tätigkeiten zuständig sein.

Grundausbildung/Basismodul und Jahresunterweisung (Fortbildung/Weiterbildung)

Im Zuge der EU-Harmonisierung kann eine einmalige und auf immer geltende Grundausbildung nicht mehr fortbestehen. Demnach muß eine befähigte Person (ehemals "Sachkundige") neben einer Grundausbildung auch über aktuelles Wissen und Erfahrungen im Bereich der festgelegten Tätigkeiten nachweisen. Eine Weiterbildung z. B. als Jahresunterweisung muß nachweißlich stattgefunden haben.

Unter Seminare vergleichen in Elektrofachkraft und elektrotechn. unterwiesene Person finden Sie 154 Kurse mit 1386 unterschiedlichen Terminen in den Städten Ostfildern, Wuppertal, Berlin, Cottbus, Stuttgart, Erfurt, München usw.
weiterlesen

Die elektrotechnisch unterwiesene Person

Dieses Seminar dient dem Fachkundenachweis. Die praktische Einweisung und schriftliche Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person muss durch einen Fachvorgesetzten (Elektromeister, Elekt...

Technische Akademie Esslingen e.V.
23.01.2017 - 24.01.2017
73760 Ostfildern

  • 1.020,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - Praxismodul

Vor allem im Außendienst fallen für zahlreiche Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen elektrotechnische Arbeiten an, die im Zusammenhang mit dem eigenen Gewerk oder der eigenen Dienstleistung „nebenbei“ erbracht werden müssen. Dies gilt beispielsweise

DEKRA Akademie GmbH
23.01.2017 - 27.01.2017
40231 Wuppertal

  • 1.178,10Bruttopreis
  • ausgezeichnet
Kursbewertung 4,5 / 5

Grundlagenseminar für Schaltberechtigte - Schaltberechtigung bis 30 kV

Das Betreiben, Bedienen und Arbeiten an elektrischen Anlagen kann mit Gefahren verbunden sein. Zur Gefährdungsvermeidung gehört es zu den Grundpflichten eines Unternehmers Personen zu schulen, denen die Schaltberechtigten erteilt werden

TÜV Akademie GmbH
23.01.2017 - 26.01.2017
12435 Berlin

  • 1.303,05Bruttopreis
Kursbewertung

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im SHK-Handwerk, im Tischler Handwerk und im Metallbauhandwerk

Mit diesem Kurs sind Sie im Bereich SHK berechtigt bestimmte Tätigkeiten im elektrotechnischen Aufgabengebiet zu übernehmen. So erweitern Sie nicht nur Ihren Kenntnissstand sondern haben außerdem ein breites Angebotsportfolio. Nutzen Sie diese Chance

Handwerkskammer Cottbus
23.01.2017 - 21.04.2017
03051 Cottbus

  • 1.355,00Bruttopreis
Kursbewertung

Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen und Wiederholungsprüfung von Maschinen

Alle Unternehmen, die ortsfeste elektrische Anlagen und Maschinen betreiben, sind von der Prüfpflicht und den Regelungen der DIN VDE 0100-600 und DIN VDE 0105-100 betroffen. Diese Regelungen sind Grundlage für die Wiederholungsprüfungen,

FORUM Verlag Herkert GmbH
24.01.2017
70173 Stuttgart

  • 779,45Bruttopreis
Kursbewertung

Seminar - Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen

Gemäß DGUV V 3 und der DIN VDE 0105, DIN VDE 0100 Teil 600 ist das Unternehmen für das regelmäßige Prüfen der elektrotechnischen Anlagen verantwortlich. Diese Aufgabe kann nur von qualifiziertem Personal

TÜV Akademie GmbH
24.01.2017 - 25.01.2017
99084 Erfurt

  • 708,05Bruttopreis
Kursbewertung

Elektrotechnisch unterwiesene Person Gemäß DIN VDE 1000 Teil 10

Grundlagen der Elektrotechnik/Grundgesetze des elektrischen Stromkreises Gesetzliche Grundlagen Messung elektrischer Größen/einfache Rechenbeispiele Gefahren des elektrischen Stromes Schutzmaßnahmen gegen den elektrischen Schlag Netzformen Tätigkeiten

TÜV NORD Akademie
25.01.2017
10969 Berlin

  • 571,20Bruttopreis
Kursbewertung

Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte mit Schaltberechtigung

Der Arbeitgeber hat Elektrofachkräfte, denen Schaltberechtigung erteilt wurde, über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei ihrer Arbeit ausreichend und angemessen zu unterweisen.Diese Unterweisunge...

Technische Akademie Esslingen e.V.
25.01.2017
73760 Ostfildern

  • 580,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Jahresschulung für betriebliche Elektrofachkräfte Erhalt der Befähigung nach DGUV Vorschrift 1 (bisherige BGV A1)

Neue Regelwerke und aktuelle Fachthemen - Neues in der Betriebssicherheitsverordnung - Verpflichtungen und Festlegungen nach DGUV Vorschrift 1 und DGUV Vorschrift 3 - Änderungen und Konkretisierungen in der VDE 0105-100 - Neue und geänderte relevante

TÜV NORD Akademie
25.01.2017
80339 München

  • 452,20Bruttopreis
Kursbewertung

Elektrische Prüfanlagen VDE 0104

Ziel des Seminars:Aus VDE 0104 und BGI 891 werden die wichtigsten Punkte und Kriterien für Planung, Errichtung und Betrieb elektrischer Prüfanlagen dargestellt. Die zu beachtenden Gesetze, Normen...

Technische Akademie Esslingen e.V.
26.01.2017
73760 Ostfildern

  • 520,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung 4,7 / 5

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel für Elektrofachkräfte

Gemäß DGUV V 3 und der TRBS 1201 „Prüfung von Arbeitsmitteln“ ist der Unternehmer für das Prüfen der elektrischen Anlagen, Betriebsmittel und Arbeitsmittel verantwortlich. Das Seminar vermittelt

TÜV Akademie GmbH
26.01.2017
99099 Erfurt

  • 470,05Bruttopreis
Kursbewertung

Elektrofachkraft - Fachkundeerhalt

Dieser Lehrgang dient vorrangig der Gefahrenvorbeugung, indem Sie Ihre Kenntnisse zu geltenden Vorschriften vertiefen und aktualisieren, um ein sicheres und vorschriftsgemäßes Arbeiten zu gewährleisten. Es vermittelt Ihnen den aktuellen Stand der rechtlichen

Grundig Akademie für Wirtschaft und Technik Gemeinnützige Stiftung e.V.
27.01.2017
90471 Nürnberg

  • 500,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Die elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Ausbildung nach ArbSchG, DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 1000-10 und 0105-100

FORUM Verlag Herkert GmbH
31.01.2017
04103 Leipzig

  • 755,65Bruttopreis
Kursbewertung

Jahresunterweisung für Arbeiten unter Spannung oder in deren Nähe

Das Arbeiten an unter Spannung stehenden Anlageteilen oder in deren Nähe ist in der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“, der DGUV R 103-011 (BGR A3) „Arbeit...

Technische Akademie Esslingen e.V.
01.02.2017
73760 Ostfildern

  • 390,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Betrieb elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105-100 Aufgaben und Pflichten des Anlagen- und Arbeitsverantwortlichen

Inhalte der DIN VDE 0105 -100 Neuerungen in der DIN VDE 0105-100 Arbeits- und Anlagenverantwortlicher gem. DIN VDE 0105-100 Anforderungen aus der Betriebssicherheitsverordnung an den Betrieb elektrischer Anlagen Relevante technische Regeln für Betriebssicherheit

TÜV NORD Akademie
01.02.2017
30519 Hannover

  • 571,20Bruttopreis
Kursbewertung

Arbeiten unter Spannung an Hochvolt-Komponenten von Elektrofahrzeugen

Ziel des Seminars:Sie kennen die Gefahren des elektrischen Stromes, die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften, Anweisungen zum Arbeitsschutz und Arbeitsanweisungen sowie die für den Hochvolt...

Technische Akademie Esslingen e.V.
06.02.2017 - 07.02.2017
73760 Ostfildern

  • 1.040,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Weiterbildung für Schaltberechtigte bis 30 kV (Das Seminar erfüllt die Forderungen nach § 7 Abs. 2 DGUV V 1)

Im Lehrgang erwerben die Teilnehmer aktuelles Wissen zu rechtlichen Grundlagen sowie Entwicklungen zum sicheren Umgang mit den typischen elektrischen Betriebsmitteln und Verhalten bezüglich Brand- und Unfallschutz. Das Seminar erfüllt

TÜV Akademie GmbH
07.02.2017 - 08.02.2017
04109 Leipzig

  • 708,05Bruttopreis
Kursbewertung

Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP) Jahresschulung - Fortbildung Gemäß DIN VDE 1000 Teil 10 und DGUV Vorschrift 1 und 3

Gefahren und deren Vermeidung durch Routine Tätigkeiten einer EUP Fünf Sicherheitsregeln mit Praxisbeispielen Gefahren des elektrischen Stroms Schutzmaßnahmen und -einrichtungen gegen die Gefahren des elektrischen Stroms Arbeitsmethoden und -schutz

TÜV NORD Akademie
07.02.2017
30519 Hannover

  • 452,20Bruttopreis
Kursbewertung

Fortbildung - Vorschriften und Normen für die verantwortliche Elektrofachkraft

In der betrieblichen Praxis sind die Geschäftsführer/Unternehmer oftmals selbst keine Elektrofachkräfte und können somit die Fachverantwortung in diesem Bereich nicht übernehmen. Daher müssen Sie eine VEFK bestellen. Das

TÜV Akademie GmbH
07.02.2017 - 08.02.2017
12435 Berlin

  • 708,05Bruttopreis
Kursbewertung

Erst- und Wiederholungs­prüfungen an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln - Neuregelung nach DIN VDE 0100-600 und DIN VDE 0105 T100

Die Teilnehmer erlangen die fachliche und juristische Sicherheit für die Durchführung der Erst- und Wiederholungsprüfungen an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln. Es wird erläutert, wie die einschlägigen Vorschriften und Gesetze anzuwenden sind.

Grundig Akademie für Wirtschaft und Technik Gemeinnützige Stiftung e.V.
07.02.2017 - 08.02.2017
90471 Nürnberg

  • 500,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung
Elektrofachkraft

In Deutschland beschreibt dieser Begriff eine Person, die Tätigkeiten im Bereich der Elektrotechnik durchführen und überwachen darf.

Folgende Ausbildungen beinhalten bereits die Qualifikation bzw. Fachkundenachweis zur Elektrofachkraft:
 
  • anerkannter Ausbildungsberuf
  • Handwerksmeister
  • Industriemeister
  • staatlich geprüfter Techniker
  • Diplomingenieur, Bachelor oder Master
VEFK nach DIN VDE 1000-10 und Arbeitsschutzgesetz

Die DIN VDE 1000-100 definiert die "Verantwortliche Elektrofachkraft" (VEFK), nachdem die VEFK die Fach- und Führungsverantwortung übernimmt und vom Unternehmen in Schriftform bestellt, also beauftragt wird. Hierbei handelt es sich um eine Pflichtenübertragung im Sinne §13.2 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG).

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Aus DIN VDE 1000-100 geht hervor, dass es eine "Elektrofachkraft, die umfassend für alle elektrotechnischen Arbeitsgebiete ausgebildet und qualifiziert ist", nicht gibt. Eine Elektrofachkraft kann daher nur für festgelegte Tätigkeiten zuständig sein.

Grundausbildung/Basismodul und Jahresunterweisung (Fortbildung/Weiterbildung)

Im Zuge der EU-Harmonisierung kann eine einmalige und auf immer geltende Grundausbildung nicht mehr fortbestehen. Demnach muß eine befähigte Person (ehemals "Sachkundige") neben einer Grundausbildung auch über aktuelles Wissen und Erfahrungen im Bereich der festgelegten Tätigkeiten nachweisen. Eine Weiterbildung z. B. als Jahresunterweisung muß nachweißlich stattgefunden haben.