Pressemeldungen der Kursanbieter von FORTBILDUNG24

Pressemeldungen unserer Schulungsanbieter

18.02.2016 - IST-Studieninstitut GmbH

Der perfekte Berufseinstieg: IST-Hochschule vergibt Karriere-Paket
 

Die IST-Hochschule für Management vergibt ein attraktives Karriere-Paket. Dabei darf der Gewinner frei wählen, ob er den Bachelor-Studiengang „Hotel Management“ oder „Tourismus Management“ im Wert von rund 13.000 Euro kostenfrei belegen möchte. Wichtige Praxiserfahrung sammelt er dabei bei zwei Top-Adressen: Das Karriere-Paket beinhaltet ein dreimonatiges Auslandspraktikum in einem ROBINSON CLUB und ein Praktikum in einem Hotel der SELEKTION DEUTSCHER LUXUSHOTELS.
 
Mit dem dreimonatigen Praktikum im ROBINSON Club bekommt der Gewinner noch vor Beginn des Studiums einen umfassenden Einblick in die Branche und die Möglichkeit, die täglichen Abläufe in einem Club des deutschen Marktführers im Premiumsegment für Cluburlaub kennen zu lernen. An- und Abreise sowie Verpflegung werden während dieses Praktikums übernommen. Im Laufe des Studiums findet dann ein zweites Praktikum in einem Luxushotel der SELEKTION DEUTSCHER LUXUSHOTELS statt. Mit Praxiserfahrung, zwei Top-Referenzen im Lebenslauf und dem international anerkannten Bachelor-Abschluss sind alle Weichen für einen erfolgreichen Berufseinstieg gestellt.
 
Flexibel studieren
Der Gewinner des Stipendiums kann wählen, ob er sich im Bereich „Hotel Management“ oder „Tourismus Management“ qualifizieren möchte. Beide Studiengänge der IST-Hochschule für Management werden als Fernstudium durchgeführt und bieten den Studierenden damit eine hohe Flexibilität. Den theoretischen Rahmen bilden speziell für das Selbststudium aufbereitete Studienhefte, die auch digital eingesehen werden können. Parallel dazu werden moderne Vermittlungsformen wie Online-Vorlesungen, Online-Tutorien oder Online-Übungen angeboten. Ausgewählte Module sehen Präsenzphasen vor, die wichtiges Praxiswissen vermitteln und den Austausch mit Branchenexperten sowie Kommilitonen ermöglichen. Sowohl für Präsenzphasen als auch Prüfungen werden verschiedene Termine angeboten, die frei gewählt werden können. Das Studium startet am 01.10.2016 zum Wintersemester.
 
Online bewerben
Interessenten am Karriere-Paket mit zwei Praktika und der kostenfreien Teilnahme an einem der Bachelor-Studiengänge, können sich bis zum 15.04.2016 auf www.ist-hochschule.de/stipendium bewerben. Ob klassische Bewerbung oder per Video – der Kreativität ist dabei keine Grenze gesetzt. Die IST-Hochschule, ROBINSON und die SELEKTION DEUTSCHER LUXUSHOTELS wählen aus allen Einsendungen einen Gewinner aus und benachrichtigen diesen bis Ende April.

Weitere Informationen zum Karriere-Paket und allen Studiengängen der IST-Hochschule gibt es unter
www.ist-hochschule.de.

Rückfragen der Redaktion an:
IST-Hochschule für Management
Herr Patrick Schöwe
Tel. 0211/8 66 68-388
E-Mail: PSchoewe@ist.de

> Alle Kurse des IST Studieninstituts bei Fortbildung24

11.02.2016 - IBB Institut für Berufliche Bildung AG

DEUTSCHLAND TEST „Lernen fürs Leben“: Top-Platzierung für das IBB
Bildungsanbieter zählt laut Kundenbefragung zu den Branchenbesten

 
(Buxtehude, 11.2.2016) Die Kunden haben entschieden: Das Institut für Berufliche Bildung (IBB) gehört zu den Besten seiner Branche. Beim aktuellen DEUTSCHLAND TEST von FOCUS Money wurde der private Weiterbildungsanbieter als „TOP Institut für berufliche Bildung“ ausgezeichnet.
 
Im Auftrag von DEUTSCHLAND TEST hatte das Beratungs- und Analysehaus ServiceValue in einer breit angelegten Untersuchung mehr als 8000 Teilnehmer von Bildungsmaßnahmen zu ihren Erfahrungen befragt. Die Marktforscher wollten herausfinden, wie zufrieden die Kunden mit den jeweiligen Anbietern waren. Insgesamt kamen 79 Bildungsunternehmen in acht Kategorien auf den Prüfstand. Das IBB landete in der Wertung der Befragten auf dem zweiten Platz in der Kategorie „Institute für berufliche Bildung“. Die detaillierten Testergebnisse wurden in der Ausgabe 4/2016 des FOCUS veröffentlicht.
 
„Das Top-Ergebnis im DEUTSCHLAND TEST bestätigt uns schwarz auf weiß, dass wir unsere Teilnehmer bestens ausbilden und betreuen“, freut sich Bärbel Peters, Vorstandsvorsitzende des IBB. Die rund 750 IBB-Mitarbeiter setzten sich täglich dafür ein, ihren Kunden das höchste Maß an Qualität und Service zu bieten und sie so zu einem erfolgreichen Abschluss ihrer Weiterbildung zu führen. „Unsere Teilnehmer stehen für uns im Mittelpunkt, und das zahlt sich aus: Auch in unseren internen Befragungen erhalten wir seit Jahren Bestnoten in puncto Kundenzufriedenheit“, so Peters weiter.
 
Pressekontakt:
Maria da Silva
PR-Referentin
Tel.: 04161/5165-750
E-Mail: maria.dasilva@ibb.com

Das IBB Institut für Berufliche Bildung wurde 1985 gegründet und gehört heute mit seinen 100 Standorten zu den größten privaten Weiterbildungsanbietern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsträger in Deutschland nach DIN ISO 9001 zertifiziert worden.
Das IBB bietet seinen Teilnehmern eine Vielzahl an maßgeschneiderten Schulungslösungen – vom klassischen Präsenzunterricht über Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen bis hin zu Blended-Learning-Konzepten. In der Virtuellen Online Akademie des Instituts treffen sich täglich Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.
Der VermittlungsCampus des Unternehmens bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte berufstätige Menschen sowie Arbeitssuchende nutzen können, um ihr berufliches Profil optimal zu ergänzen. 
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com.

Alle Kurse der IBB Institut für Berufliche Bildung AG bei Fortbildung24




Pressemeldungen Januar 2016

Dezember 2015 - Pressemitteilung IST-Studieninstitut GmbH

Neu: Einzigartige Weiterbildung zum Athletenmanager
 
Düsseldorf, Dezember 2015 – Ab Februar startet am IST-Studieninstitut erstmals die berufsbegleitende Weiterbildung „Athletenmanagement“. Das Fernstudium richtet sich an alle, die zum persönlichen Karrierebegleiter für Leistungssportler werden möchten.
 
Die ehemals begehrte Spielervermittler-Lizenz des Deutschen Fußball Bundes wird seit April 2015 nicht mehr angeboten – aber die Anziehungskraft dieses Berufsfeldes ist nach wie vor ungebrochen. Das IST-Studieninstitut – seit über 25 Jahren Spezialist für Bildungsangebote im Sportbusiness – hat jetzt die neue Weiterbildung „Athletenmanagement“ entwickelt. Dabei beschränken sich die Teilnehmer nicht nur auf den Bereich Fußball und sind nach erfolgreichem Abschluss in der Lage, einen Athleten optimal zu betreuen und ihn im herausfordernden Wettbewerb des Leistungssports nachhaltig zu positionieren.
 
Das Einzigartige an dieser praxisnahen Weiterbildung: Mit diesem IST-Diplom bietet das IST-Studieninstitut eine ganzheitliche Qualifikation an, mit der sich die Teilnehmer auf die sogenannte 360-Grad-Betreuung von Athleten im Leistungssport vorbereiten. Sie erhalten das erforderliche Fachwissen, um Athleten als wichtiger Ratgeber und kompetenter Ansprechpartner in nahezu allen Bereichen des Sports zur Seite zu stehen. Neben klassischen Themen wie Sportmarketing, Sponsorenakquise oder PR- und Öffentlichkeitsarbeit stehen unter anderem sportpsychologische, transferrechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte im Fokus.
 
Die 16-monatige Weiterbildung zum Athletenmanager wird als staatlich geprüfter und zugelassener Fernunterricht durchgeführt. Sie richtet sich zum einen an diejenigen, die bereits erste Erfahrungen in diesem Bereich haben, wie z.B. Spielervermittler, Mitarbeiter von Beratungsagenturen, Trainer oder Angehörige von Leistungssportlern. Und zum anderen an alle, die neu in die Betreuung, Vermarktung und Beratung von Sportlern im Leistungssegment einsteigen möchten.
 
Dass eine solche Themenvielfalt, wie sie diese Weiterbildung abdeckt, wichtig ist, wissen auch Branchenexperten. So sagt zum Beispiel Kai Birras, Leiter Marketing & Service und Player Manager der SportsTotal GmbH, die unter anderem Leistungssportler wie Marco Reus, Mario Götze und Toni Kroos betreut: „Neben der sportlichen Laufbahnberatung des Sportlers stehen für uns bei SportsTotal natürlich noch zahlreiche weitere Themengebiete im Fokus, die unseres Erachtens für ein professionelles Spieler- bzw. Athletenmanagement von existenzieller Bedeutung sind. Dazu gehört unter anderem die Vermarktung des Sportlers, die PR-Betreuung und die intensive Betreuung seiner Karriere. Aber auch die Herausforderungen und Chancen in den sozialen Medien und in der Online-Welt sowie die Testimonialvermarktung sind dabei wichtige Bereiche. Auch der private Bereich ist immens wichtig."
 
Der Sportler selbst möchte natürlich die bestmögliche Unterstützung. Dominic Peitz, Profifußballer des Karlsruher SC, bewertet die neue Weiterbildung deshalb positiv: „Die IST-Weiterbildung ‚Athletenmanagement‘ bietet eine hervorragende Basis für die Arbeit im professionellen Umfeld eines Profisportlers. Alle für uns Sportler relevanten Themengebiete werden beleuchtet und geben einem den ‚Leitfaden‘ für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Leistungssport mit auf den Weg. Für uns Profisportler ist es wichtig, dass uns neben dem Platz professionelle Hilfe zur Seite steht, damit wir uns auf unseren Sport konzentrieren können, da die Anforderungen rund um den Sport immer komplexer werden.“
 
Die Weiterbildung „Athletenmanagement“ startet erstmals im Februar 2016, zum zweiten Mal dann im August. Ausführliche Informationen gibt es unter www.ist.de/athletenmanagement

Rückfragen der Redaktion bitte an:
IST-Studieninstitut
Herr Martin Müsken
Tel. 0211/8 66 68-63
E-Mail: MMuesken@ist.de    


Alle Kurse der IST-Studieninstitut GmbH bei Fortbildung24



Pressemeldungen November 2015

27.11.2015 - Pressemitteilung IBB Institut für Berufliche Bildung AG

Mit Spaß bei der Sache: Flüchtlinge lernen Deutsch
Erste kostenlose Kurse sind im November beim IBB gestartet

(Buxtehude, 27. November 2015) Integration beginnt mit Verständigung – je eher, desto besser. Deshalb haben beim Institut für Berufliche Bildung (IBB) an rund 20 Standorten die ersten kostenlosen Deutschkurse speziell für Flüchtlinge begonnen. Sie werden gefördert von der Bundesagentur für Arbeit.
Die mindestens achtwöchigen Kurse vermitteln wichtige sprachliche und kulturelle Grundlagen, die es den Flüchtlingen erleichtern, sich in Deutschland zurechtzufinden und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Geübt wird die Kommunikation in typischen Alltagssituationen – vom Einkaufen über die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bis hin zum Small Talk mit neuen Bekannten und Freunden. Die Dozenten beschränken sich dabei nicht auf die reine Sprachvermittlung, sondern versuchen darüber hinaus, den Teilnehmern in ihrer besonderen Situation auch bei Fragen des täglichen Lebens zu helfen und Orientierung zu bieten.

"Nicht nur für die Lernenden, sondern auch für unsere Mitarbeiter und Dozenten ist die Situation neu und spannend", berichtet Susanne Sander-Thumann, Projektleiterin im IBB. Die Erfahrungen der ersten Wochen seien dabei ausgesprochen positiv: „Die Teilnehmer erweisen sich als außergewöhnlich motiviert und wissbegierig. Sie sind alle mit viel Spaß bei der Sache und lernen schnell“, so Sander-Thumann weiter.
Um dem positiven Effekt und der großen Nachfrage Rechnung zu tragen, will das IBB die für die Flüchtlinge kostenlosen Deutschkurse schnell auf möglichst viele seiner rund 100 Standorte in ganz Deutschland ausdehnen. Außerdem planen die Verantwortlichen, das Kursangebot in Zukunft noch stärker nach dem jeweiligen Vorwissen der Flüchtlinge zu differenzieren. "Die Bandbreite reicht von Teilnehmern, die zunächst noch bei der Alphabetisierung unterstützt werden müssen, bis hin zu vielen hochqualifizierten Akademikern, die sehr zielstrebig ein zügiges Lehrtempo einfordern", berichtet Sander-Thumann.
Grundlage für das neue Angebot des IBB ist die finanzielle Förderung durch die Agentur für Arbeit, die 23. Oktober in Kraft getreten ist und zunächst für Einstiege bis zum 31.12.2015 gilt. Aktuell förderberechtigt sind Teilnehmer aus Eritrea, dem Irak und dem Iran sowie aus Syrien, die bereits einen Asylantrag gestellt haben.
Während Sprachkurse dabei helfen, dass Flüchtlinge schnell im Alltag zurechtkommen, besteht das langfristige Ziel in ihrer beruflichen Eingliederung. Hierbei können die sehr unterschiedlich vorqualifizierten Teilnehmer an die vielfältigen Bildungsangebote des IBB anknüpfen: "Nach einer detaillierten Kompetenzerfassung in der jeweiligen Muttersprache der Interessenten können wir verschiedene Angebote passgenau und individuell kombinieren, um Flüchtlinge effektiv für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren", so Sander-Thumann abschließend.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com/fluechtlinge (auf Deutsch) oder www.ibb.com/refugees (auf Englisch, Arabisch, Farsi und Urdu).
Interessierte können sich außerdem unter der E-Mail-Adresse refugees@ibb.com über die neuen Flüchtlingskurse informieren.

Pressekontakt:
Maria da Silva
PR-Referentin
Tel.: 04161/5165-750
E-Mail: maria.dasilva@ibb.com
www.ibb.com

Das IBB Institut für Berufliche Bildung bietet seinen Teilnehmern eine Vielzahl an maßgeschneiderten Schulungslösungen – vom klassischen Präsenzunterricht über Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen bis hin zu Blended-Learning-Konzepten. In der Virtuellen Online Akademie des Instituts treffen sich täglich Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.
Der VermittlungsCampus des Unternehmens bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte berufstätige Menschen sowie Arbeitssuchende nutzen können, um ihr berufliches Profil optimal zu ergänzen.  Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com.


Alle Kurse der IBB Institut für Berufliche Bildung AG bei Fortbildung24




Pressemeldungen Oktober 2015

27.10.2015 - Pressemitteilung IBB Institut für Berufliche Bildung AG

30 Jahre „Weiter mit Bildung“: Das IBB feiert Jubiläum
1985 in Buxtehude gegründet – Heute rund 100 Standorte in ganz Deutschland

Das Institut für Berufliche Bildung feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Eine gute Gelegenheit, einen Blick auf die Geschichte des Weiterbildungsanbieters zu werfen, der zu den größten seiner Branche zählt.
 
(Buxtehude, 27. Oktober 2015) 30 Jahre ist es jetzt her, dass Sigrid Baumann-Tornow in Buxtehude den Schritt in die Selbstständigkeit wagte und mit gerade einmal 28 Jahren das Institut für Berufliche Bildung (IBB) gründete. Heute zählt das Unternehmen zu den größten privaten Weiterbildungsanbietern Deutschlands, mit bundesweit rund 100 Standorten und 750 Mitarbeitern. "Mit Stolz blicken wir heute auf diese 30 Jahre erfolgreicher Entwicklung zurück. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das IBB gemeinsam mit unseren Kunden und Auftraggebern zu dem gemacht, was es heute ist: Ein zuverlässiger, starker Partner in der deutschen Weiterbildungslandschaft", sagt die heutige IBB-Vorstandsvorsitzende Bärbel Peters.
 
Gründerin Sigrid Baumann-Tornow hatte zu Beginn zwar keinerlei betriebswirtschaftliche Kenntnisse – "aber dafür eine Menge Enthusiasmus im Gepäck", erinnert sich die Diplom-Pädagogin. Ihr erster Auftrag war eine Bildungsmaßnahme in Stade. Schnell eröffnete das IBB weitere Filialen, mit der Wiedervereinigung kamen wichtige Projekte in den neuen Bundesländern hinzu.
 
Das Netz der IBB-Standorte wuchs kontinuierlich weiter – und auch die Familie Baumann-Tornow bekam Zuwachs: "Noch kurz vor der Geburt meines Sohnes vor 26 Jahren habe ich im Kreißsaal wichtige Unterlagen unterzeichnet", erinnert sich die Firmengründerin. Es sei ihr immer wichtig gewesen, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestmögliche Bedingungen zu bieten, um Job und Familienleben miteinander zu vereinbaren. "Im IBB gab es schon immer viele Frauen in Führungspositionen. Dann kommt das Baby eben auch mal mit zum Meeting – das ist für uns kein Problem", sagt Sigrid Baumann-Tornow.
Nicht nur beim Thema Work-Life-Balance hat das IBB schon früh seine Innovationsstärke bewiesen. "1996 ließen wir das IBB in einem aufwändigen Verfahren nach der DIN ISO zertifizieren und waren damit die Vorreiter der Branche", sagt Baumann-Tornow. Inzwischen ist solch eine Zertifizierung Standard und eine zwingende Voraussetzung für die Auftragsvergabe durch öffentliche Stellen. Auch im Bereich Online-Weiterbildungen war das Unternehmen anderen Anbietern eine Nasenlänge voraus, als es 2007 die Virtuelle Online Akademie VIONA einführte. Dort treffen sich täglich Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland in virtuellen Klassenräumen, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten.
 
2014 gab Sigrid Baumann-Tornow den Vorstandsvorsitz in die Hände ihrer langjährigen Mitstreiterin Bärbel Peters und übernahm den Vorsitz des Aufsichtsrats. Trotzdem schaut die Firmengründerin noch regelmäßig in der Hauptverwaltung in Buxtehude vorbei und berät die Kollegen in strategischen Belangen. "Das IBB war und ist ein wesentlicher Teil meines Lebens. Zu erleben, wie sich das Unternehmen weiter entwickelt und immer wieder neue Potenziale entfaltet, bedeutet mir sehr viel", betont Baumann-Tornow.  
 
Pressekontakt:
Maria da Silva
PR-Referentin
Tel.: 04161/5165-750
E-Mail: maria.dasilva@ibb.com
www.ibb.com

Das IBB Institut für Berufliche Bildung wurde im Jahr 1985 gegründet und gehört heute mit seinen rund 100 Standorten zu den größten privaten Weiterbildungsanbietern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsträger in Deutschland nach DIN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. 
Das IBB bietet seinen Teilnehmern eine Vielzahl an maßgeschneiderten Schulungslösungen – vom klassischen Präsenzunterricht über Blended-Learning-Konzepte bis zum Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen. In der Virtuellen Online Akademie des Instituts treffen sich täglich Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.  
Der VermittlungsCampus des Unternehmens bietet darüber hinaus unterschiedlichste Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte berufstätige Menschen sowie Arbeitssuchende nutzen können, um erfolgreich in ihre berufliche Zukunft zu starten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com.


> Alle Kurse der IBB Institut für Berufliche Bildung AG bei Fortbildung24

 

08.10.2015 - Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH

Sauberes Versorgungsnetz, sauberes Trinkwasser

Nürnberg, 8. Oktober 2015 – Was ist nötig, um unsere Gesellschaft mit sauberem Trinkwasser zu versorgen? In erster Linie ein gut ausgebautes Leitungsnetz und das Know-how ein solches langfristig zu erhalten. Die ersten Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung am 7. Oktober 2015 gaben dazu die passenden Impulse: Rund 60 Teilnehmer informierten sich während der Expertenvorträge und bei den Ausstellern. Von der Zustandsbewertung, über die Instandhaltungsplanung, bis hin zu konkreten Rehabilitationsmaßnahmen beleuchteten die Referenten die Thematik theoretisch wie praktisch.

Der Betrieb und die Instandhaltung bestehender Trinkwassernetze kann mit hohen Investitionen verbunden sein, wenn die angemessene Rehabilitation in der Vergangenheit vernachlässigt wurde. Die ersten Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung befassten sich daher mit der Rehabilitation von Trinkwassernetzen. "Die Versorgung mit sauberem Wasser ist in unserer Gesellschaft elementar. Mit den Kolloquien wollen wir eine Plattform für Austausch und Aufklärung zum Thema schaffen", erklärte Jochen Bärreis, Mitglied im Beirat Trinkwasserversorgung und selbständiger Sachverständiger für Rohrleitungssanierung. Bärreis gab als einer der Experten Auskunft zu verschiedenen Rohrsanierungsverfahren wie beispielsweise dem Rohr-Relining. Neben vorbereitenden Maßnahmen zeigte er auch die anfallenden Kosten auf.

Vor einer Sanierung steht jedoch zunächst die Planung der Maßnahmen. Matthias Schelbert von der CDM Smith Consult GmbH, machte den Teilnehmern deutlich, worauf bei der vorbereitenden Sanierungsplanung zu achten ist. Faktoren wie das Rohrnetzalter oder die Restnutzungsdauer der Leitung müssen richtig ermittelt und klassifiziert werden. Dr. Christian Sorge vom IWW Zentrum Wasser in Biebesheim, ging u.a. auf das DVGW-Arbeitsblatt W 400-3 ein und erläuterte zudem, was bei der Zustandsbewertung von Trinkwassernetzen zu beachten ist: "Das Alter allein ist nicht ausschlaggebend; Viel wichtiger ist es sein Versorgungsnetz besser zu kennen und individuell zu behandeln. Da gehört ein kritischer Blick auf die Rohre genauso dazu wie in Statistiken. Verbesserte Netzdaten ermöglichen letztendlich auch belastbare Instandhaltungsplanungen und die Optimierung von Investitionen in Rehabilitationsmaßnahmen."

Rehabilitation des Leitungsnetzes: Sanierung vs. Umstrukturierung

Nach erfolgter Zustandsbewertung geht es an die Planung und Umsetzung der Rehabilitationsmaßnahmen. Andreas Eder von den Stadtwerken Schwabach GmbH brachte die strategische Planung zur Erhaltung des Schwabacher Trinkwassernetzes mit. Die Zielsetzung ist klar: Die Anzahl der Betriebsstätten reduzieren und gleichzeitig die Versorgungssicherheit verbessern – und das möglichst kosteneffizient. Nach einem Kostenvergleich hatten sich die Verantwortlichen in Schwabach für eine Umstrukturierung der Betriebsstätten, statt einer reinen Sanierung der bestehenden Anlagen, entschieden. Durch eine starke Zentralisierung der Wasseraufbereitung ergibt sich ein geringerer Betreuungsaufwand für das Versorgungsnetz. Zudem fallen durch die gezielte Reduktion unwirtschaftlicher Anlagen Kostentreiber weg. Eder erklärt: "Diese Maßnahmen sind natürlich nicht alle bis morgen realisierbar. Doch bei der Rehabilitation von Trinkwassernetzen hilft eine langfristige Strategie, um Einzelmaßnahmen gezielt auch kurzfristig entsprechend zu wählen."

Ebenfalls aus der Praxis berichtete Kathrin Alex von der MDN Main-Donau Netzgesellschaft mbH. Sie stellte das Zementmörtel-Verfahren als ein sehr wirtschaftliches Vorgehen bei der Sanierung von Trinkwassernetzen vor. Dabei ging sie auf mögliche Einsatzgebiete des Verfahrens ein und verglich dieses Vorgehen mit einer kompletten Neuverlegung: "Die Sanierung mit Zementmörtel ist nicht nur günstig, sie vermindert außerdem die Belästigung von Anwohnern und eine Behinderung des Straßenverkehr."

Die nächsten Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung finden im Oktober 2016 statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung oder zu den Themenschwerpunkten der Referenten erhalten Sie bei Verbund IQ, Claudia Bauer, Tel. 0911/ 424599-12 – E-Mail claudia.bauer@verbund-iq.de oder im Internet unter: www.verbund-iq.de/tagungenkolloquien/nuernberger-kolloquien-zur-trinkwasserversorgung.

Weitere Informationen:
Verbund IQ gGmbH
Sabine Betz-Ungerer
Dürrenhofstr. 4
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/ 424599-0
info@verbund-iq.de
www.verbund-iq.de

Pressekontakt:

Kaltwasser Kommunikation
Sandra Stabbert
Laufertormauer 22
90403 Nürnberg
Tel.: 0911/ 53063108
verbund-iq@kaltwasser.de
www.kaltwasser.de

Die Verbund Ingenieur Qualifizierung gemeinnützige GmbH (Verbund IQ), im Jahr 2000 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet, ist spezialisiert auf den Weiterbildungsbedarf von technischen Fach- und Führungskräften. Verbund IQ erarbeitet und begleitet maßgeschneiderte Qualifizierungsangebote, konzipiert und organisiert Kolloquien und veranstaltet Weiterbildungsstudiengänge. Gesellschafter von Verbund IQ sind das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V. und die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. 

> Alle Kurse von Verbund IQ gGmbH bei Fortbildung24



Pressemeldungen September 2015

26.08.2015 - Pressemitteilung WBS Training AG

WBS startet Weiterbildung zum SAP®-Berater für neuestes Release "SAP® Business Warehouse 7.4"

Gute Berufsperspektiven für SAP®-Berater auf dem Arbeitsmarkt


Die WBS Training AG, einer der führenden privaten Weiterbildungsanbieter Deutschlands und ausgezeichneter SAP®-Bildungspartner, hat bereits auf das aktuellste Release von SAP® BW umgestellt und bietet ab dem 21. September 2015 die viermonatige Weiterbildung zum/zur "SAP®-Berater/-in Business Warehouse (BW) 7.4" an. Die WBS reagiert damit als erster Anbieter auf die immer stärker werdende Bedeutung von Datenanalysen für Unternehmen, um Aussagen über die Marktentwicklung oder das Kundenverhalten treffen zu können.

Die Enterprise-Data-Warehousing-Plattform "SAP® Business Warehouse (BW)" bietet Unternehmen ein Werkzeug, um unternehmensrelevante und aussagekräftige "hard facts" zu generieren und entsprechend zu präsentieren. Mit der aktuell auf dem Markt etablierten Version SAP® BW 7.4 sind Unternehmen sowohl für SAP® HANA als auch die Bereiche Cloud, Mobile, In-Memory und Social Media gewappnet. Außerdem können mit der SAP®-Software Analysen in Echtzeit generiert werden.

Die Weiterbildung "SAP®-Berater/-in Business Warehouse (BW) 7.4" vermittelt umfangreiches Wissen, mit dem die Teilnehmer anschließend die SAP®-Software an die Unternehmensbedürfnisse anpassen können. Die Teilnehmer werden intensiv auf die SAP®-Beraterzertifizierung "Application Associate – Modelling and Data Management with SAP BW 7.4" vorbereitet, mit der sie gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Wie die veröffentlichte Studie "JobReport SAP-Berufe" von WBS zeigt, ist die Nachfrage nach Mitarbeitern mit diesen Qualifikationen von 2013 bis 2014 um 20 Prozent gestiegen (vgl. www.wbstraining.de/jobreport-sap). Der JobReport bietet mit seiner Analyse des Berufsbereiches SAP eine aufschlussreiche Entscheidungshilfe bei der Wahl der richtigen Weiterbildung.

Pressekontakt:
WBS TRAINING AG
Anja Michaud
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Fon 030 / 692098-83
Fax 0711 / 6662335-309
Anja.Michaud@wbstraining.de
index Agentur GmbH
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
Fon 030 / 39088-300
presseservice-wbs@index.de

Die WBS Training AG (WBS) gehört zu den führenden privaten Weiterbildungsanbietern in Deutschland. Mit ihren mehr als 160 Standorten in ganz Deutschland ist die WBS ein erfahrener, qualifizierter Anbieter von geförderten Weiterbildungen, Ausbildungen und Umschulungen sowie berufsbegleitenden Seminaren. Die Aus- und Weiterbildungsangebote reichen von technischen und kaufmännischen Berufen über Gesundheits-, Pflege und Sozialberufe bis zu IT und Medien. Alle Kursangebote sind nach der AZAV von der DQS zertifiziert. WBS ist unter anderem zertifizierter Bildungspartner von SAP, Microsoft, DATEV und LEXWARE.

Die Weiterbildungsangebote finden überwiegend auf der Lernplattform WBS LernNetz Live® statt – immer mit kontinuierlicher Trainerbetreuung. Seit 2010 haben sich mehr als 40.000 Teilnehmer im WBS LernNetz Live® beruflich qualifiziert. Um die Lehr- bzw. Lernmethode und technischen Rahmenbedingungen im WBS LernNetz Live® kennenzulernen, bietet die WBS Interessierten die Teilnahme an einem kostenlosen Schnuppertag. Außerdem kann sich jeder Interessent unverbindlich und ausführlich zu den Weiterbildungen beraten lassen. Hier erhält er ein individuelles WBS-Bildungsangebot, das auf drei wichtigen Säulen basiert: einem persönlichen Beratungsgespräch, dem individuellen Interessentenprofil und der themenbezogenen Eignungsfeststellung.

Die WBS Training AG erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 75 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 800 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat circa 900 Trainerinnen und Trainer im regelmäßigen Einsatz. Vorstand der WBS Training AG ist Heinrich Kronbichler. Mehr zum Unternehmen im Internet unter www.wbstraining.de.

 

24.08.2015 - Pressemitteilung Eckert Schulen

„Allet jute, Chef!“ - Eckert Schulen goes Berlin

PREMIERE - 40 Standorte in 10 Jahren: Die Eckert Schulen feiern den 47. Geburtstag ihres Vorstandsvorsitzenden, Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels, mit einem ganz besonderen Geschenk. Bayerns größter Weiterbildungsanbieter bringt sein umfassendes Bildungsangebot nun auch nach Berlin. Die Eröffnung der neuen Hauptstadt-Niederlassung ist bereits für diesen Herbst geplant.

Regensburg/Berlin – Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und neuerdings die Eckert Schulen. Berlin ist um ein Wahrzeichen reicher – Deutschlands am schnellsten wachsender Weiterbildungsanbieter setzt seine bundesweite Expansion fort und hält nun auch in die Landeshauptstadt Einzug.

Ein Bildungsangebot für Berliner Schnauzen

Am 24. August feierte Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels, der Vorstandsvorsitzende der Eckert Schulen, seinen 47. Geburtstag. Das passende Geschenk war schnell gefunden. "Der Standort Berlin ist ein lange gehegter Wunsch unseres Chefs", sagt Gottfried Steger, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende. Geschäftsleitung, Marketing, Vertrieb: Alle zogen an einem Strang, damit die Überraschung auch gelingt.

Schließlich lag am Montagmorgen ein kleines Heft mit am Geburtstagstisch - die Standortbroschüre Berlin mit einem Kursangebot, das in der Bundeshauptstadt neue Maßstäbe in Sachen Weiterbildung setzen soll: Es umfasst verschiedene Lehrgänge mit IHK-Abschluss, die besonders auf den Berliner Arbeitsmarkt abgestimmt sind: vom Industriemeister in den Fachrichtungen Metall, Elektrotechnik oder Mechatronik bis hin zu verschiedenen Fachkaufleuten – Bilanzbuchhalter (IHK) oder Personalfachkaufmann (IHK) oder Wirtschaftsfachwirt (IHK),

Bachelor- und Masterniveau durch Weiterbildung

Hat ein Teilnehmer eine solche IHK-Aufstiegsfortbildung erfolgreich abgeschlossen, kann er bei den Eckert Schulen gleich den Lehrgang zum Betriebswirt (IHK) bzw. Technischen Betriebswirt (IHK) beginnen und so die nächste und höchste Stufe der IHK-Abschlüsse erreichen. Damit bieten die Eckert Schulen auch in Berlin Abschlüsse mit Bachelor- und Masterniveau.

Der Vorstandsvorsitzende war sichtlich angetan von der Überraschung seiner Mitarbeiter und auch von den Lehrräumen, die für den Berliner Standort vorgesehen sind: Im Internationalen Handelszentrum (IHZ), ein Gebäude mit Tradition in Berlin Mitte, werden bald Fachkräfte der Zukunft unterrichtet - ein 93 Meter hohes Bürohaus, mit U-förmigen Schwesterbauten. Cafés, Restaurants, U-Bahn-Station und zahlreiche Parkmöglichkeiten schaffen eine optimale Lern- und Lehrumgebung für Schüler und Dozenten.

Von Regenstauf nach ganz Deutschland

Mit der Eröffnung der Hauptstadt-Repräsentanz setzen die Eckert Schulen ihre erfolgreiche, vor zehn Jahren begonnene bundesweite Expansion fort. Damals, im Jahr 2005 übernahm Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels den Vorstandsvorsitz von seinem Vater – fast zeitgleich eröffnete der erste regionale Standort in Amberg. Mittlerweile tragen über 1.500 Mitarbeiter an knapp 40 Standorten dazu bei, jährlich 7.000 Teilnehmer fit für die Karriere zu machen. Tendenz steigend.

Weit über 70.000 Absolventen haben in den vergangenen 70 Jahren an den Eckert Schulen den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft gelegt: Die Verantwortlichen des familiengeführten Bildungsunternehmens kombinieren diese langjährige Erfahrungen in den Bereichen der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der beruflichen Rehabilitation und Umschulung mit neuestem Methodenwissen und innovativen Angeboten - zukünftig auch in Berlin als Impuls für den regionalen Arbeitsmarkt.

Pressekontakt:

Dr. Robert Eckert Schulen AG
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf
Telefon: +49 (9402) 502-480
Telefax: +49 (9402) 502-6480
E-Mail: andrea.radlbeck@eckert-schulen.de
Web: www.eckert-schulen.de 

Die Eckert Schulen sind eines der führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der rund 70-jährigen Firmengeschichte haben mehr als 70.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern.

> Alle Kurse der Dr. Robert Eckert Schulen AG bei Fortbildung24

 

11.08.2015 - Pressemitteilung WBS Training AG

Weiterbildungsspezialist WBS Training veröffentlicht Stellenmarktanalyse für Berufe in den Medien

"JobReport Berufe in den Medien" mit Informationen zum Stellenmarkt und passenden Weiterbildungen und Umschulungen

Die WBS Training AG, einer der führenden privaten Weiterbildungsanbieter in Deutschland, analysiert in ihrem aktuellen JobReport "Berufe in den Medien", wo und in welchen Bereichen Fachkräfte in den Medien besonders gefragt und welche Weiterbildungsangebote rund um diese Berufe angeboten werden. Der JobReport "Berufe in den Medien" zeigt, dass die Nachfrage in diesem Bereich innerhalb eines Jahres um mehr als 3 Prozent gestiegen ist. Bei speziellen Berufsgruppen im Bereich App-Entwicklung und Social Media wurde ein Anstieg von 25 bzw. 20 Prozent gemessen. Weiterbildungsinteressierte können sich mit dem Bericht über Karrieremöglichkeiten und Jobangebote informieren. Sie erhalten Entscheidungshilfen bei der Berufsplanung sowie bei der Wahl der geeigneten Qualifizierung und des angestrebten Abschlusses. Aber auch Personal- und Arbeitsberater können sich im JobReport über den Arbeitsmarkt der Medienberufe und die Angebotsbreite informieren. Auswertungsgrundlage für den jüngsten JobReport von WBS waren über 300.000 Stellenanzeigen aus 198 Stellenmärkten in Online-Jobbörsen, Fachzeitschriften und Tageszeitungen in den Untersuchungszeiträumen Januar 2015 und Januar 2014.

Wichtige Informationen rund um Weiterbildungen und Jobmöglichkeiten für Berufe in den Medien


Um Jobsuchenden die aussichtsreichsten Berufsmöglichkeiten aufzuzeigen, werden im JobReport insbesondere die Anforderungen an Bewerber hinsichtlich möglicher Abschlüsse und Qualifikationen ausgewertet. Auf dieser Grundlage stellt die WBS Training ihr Angebot an Weiterbildungen zusammen. Der Berliner Weiterbildungsspezialist mit über 160 Standorten in ganz Deutschland informiert über den Jobmarkt und Weiterbildungsangebote in den folgenden Berufen:
  • Online-Marketing mit Erfahrungen im Bereich E-Commerce
  • Public Relations (PR) und Redaktion mit den Bereichen Social Media Marketing und Online-Redaktion
  • Technische Redaktion
  • Medienproduktion und -gestaltung (Print und Online) inkl. Kenntnissen folgender Anwendungen: Photoshop, InDesign, Illustrator und Dreamweaver
  • Screen- und Interfacedesign
  • Webdesign und Webprogrammierung
  • App-Entwicklung
Insgesamt werden 13 Berufe und Qualifikationen im Bereich Medien im JobReport untersucht und vorgestellt. Für viele Berufsbilder, zum Beispiel im Bereich Online-Marketing und Online-Redaktion, wurden Spezialkenntnisse abgefragt. Bei den Berufen für Mediengestalter untersuchte die WBS, welche Kenntnisse gängiger Software in den Stellenanzeigen gefragt waren.

Über 300.000 Stellenangebote aus rund 200 Stellenmärkten

Die WBS Training analysiert regelmäßig den deutschen Stellenmarkt zur Weiterentwicklung und Anpassung ihrer Angebote an die Erfordernisse des Arbeitsmarktes und veröffentlicht die Ergebnisse in der Reihe JobReport. Für die Analyse der Medienberufe wurden die Daten aus 198 Stellenbörsen im Internet, in Fachzeitschriften und in Tageszeitungen ausgewertet. Insgesamt waren hier in den Untersuchungszeiträumen Januar 2015 und Januar 2014 über 300.000 Stellenangebote ausgeschrieben. Die Daten erhebt WBS Training in Zusammenarbeit mit dem Marktführer der Stellenmarktanalyse index Anzeigendaten.
Die Ergebnisse werden in der Reihe "JobReport" von WBS zu unterschiedlichen Berufsbildern (Kaufmännisches, IT, SAP, Gesundheit/Pflege/Soziales, Technische Berufe) veröffentlicht.

Der JobReport an über 160 Standorten der WBS

Der vollständige WBS JobReport "Berufe in den Medien" ist ab sofort in gedruckter Form an den über 160 Standorten in ganz Deutschland verfügbar. 

Der WBS JobReport "Berufe in den Medien"
Der aktuelle WBS JobReport informiert über Trends und Entwicklungen auf dem deutschen Stellenmarkt für Berufe in den Medien
Titelbild des WBS JobReports Berufe in den Medien 2015 © WBS Training AG. Auf Anfrage ist das Bild in druckfähiger Auflösung erhältlich.

Pressekontakt:
WBS TRAINING AG
Anja Michaud
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Fon 030 / 692098-83
Fax 0711 / 6662335-309
Anja.Michaud@wbstraining.de

index Agentur GmbH
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
Fon 030 / 39088-300
presseservice-wbs@index.de

Die WBS Training AG (WBS) gehört zu den führenden privaten Weiterbildungsanbietern in Deutschland. Mit ihren mehr als 160 Standorten in ganz Deutschland ist die WBS ein erfahrener, qualifizierter Anbieter von geförderten Weiterbildungen, Ausbildungen und Umschulungen sowie berufsbegleitenden Seminaren. Die Aus- und Weiterbildungsangebote reichen von technischen und kaufmännischen Berufen über Gesundheits-, Pflege und Sozialberufe bis zu IT und Medien. Alle Kursangebote sind nach der AZAV von der DQS zertifiziert. WBS ist unter anderem zertifizierter Bildungspartner von SAP, Microsoft, DATEV und LEXWARE.
Die WBS Training AG erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 73 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 700 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat circa 900 Trainerinnen und Trainer im regelmäßigen Einsatz. Vorstand der WBS Training AG ist Heinrich Kronbichler. Mehr zum Unternehmen im Internet unter www.wbstraining.de.





Pressemeldungen Juli 2015

07.07.2015 - Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH

Wasserversorgung langfristig erhalten

Rehabilitation von Trinkwassernetzen im Fokus der Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung

Nürnberg, 07. Juli 2015 – Wasser ist nach wie vor weltweit einer der wichtigsten Rohstoffe unserer Gesellschaft. Wasserversorger stehen heutzutage vor der Herausforderung, ihre Netze mit möglichst geringem Kostenaufwand in Stand zu halten. Um über die Bedeutung der Trinkwasserversorgung und gängige Instandhaltungsverfahren zu informieren, veranstaltet die Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH am 7. Oktober 2015 die Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung. Die Kolloquien finden zum ersten Mal statt und stellen die Rehabilitation von Trinkwassernetzen in den Fokus.


Auf den ersten Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung am 7. Oktober 2015 schildern Experten ihre Erfahrungen mit dem Thema Wasserversorgung und Rohrleitungssanierung. Eine allgemeine Einführung gibt Dr. Mirjam Bergold vom WFW Zweckverband Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum: Sie beschreibt die Veränderungen bei Wassergewinnung und -verbrauch im Laufe der vergangenen 40 Jahre. "Investitionsentscheidungen zur Erhaltung des Trinkwassernetzes müssen heute nicht nur wirtschaftlich darstellbar sein, sondern sich auch in Jahrzehnten noch als sinnvoll erweisen", erklärt Dr. Bergold. In weiteren Vorträgen werden unter anderem die Zustandsbewertung von Leitungen, das Vorgehen bei einer Investitionsanalyse und die Rohrstatik thematisiert.

Sanierung im Trinkwasserbereich

Jochen Bärreis, selbständiger Sachverständiger für Rohrleitungssanierung und Mitbegründer der Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung, stellt vor Ort selbst die gängigen Rohrsanierungsverfahren vor. Er betont, wie wichtig ein Austausch innerhalb der Branche ist: "Bei der Rehabilitation von Rohrleitungen – gerade im Trinkwasserbereich – kommt es natürlich auf Fachwissen an. Auf der anderen Seite profitiert man immer auch von praktischen Erfahrungen. Mit den Kolloquien bieten wir eine gute Verknüpfung von theoretischem Wissen und Best Practice-Fällen". Winfried Klinger von den Stadtwerken Schwabach stellt deshalb die Rehabilitationsstrategie vor, mit der nicht nur die Betriebsstätten in Schwabach reduziert, sondern auch die Versorgungssicherheit erhöht wurde.

Abgerundet werden die Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung durch eine Abschlussdiskussion sowie eine begleitende Ausstellung. Durch den Wechsel zwischen Vortrag, Diskussion und Einzelgespräch gelingt ein interdisziplinärer Austausch innerhalb der Branche.

Die Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung im Überblick:
 
  • Termin: Donnerstag, 7. Oktober 2015, 9 bis 17 Uhr
  • Ort: Nürnberger Akademie, Marmorsaal, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg
  • Informationen und Anmeldung: Verbund IQ, Claudia Bauer, Tel. 0911/ 424599-12, claudia.bauer@verbund-iq.de
  • weitere Informationen: www.verbund-iq.de/tagungenkolloquien/nuernberger-kolloquien-zur-trinkwasserversorgung 

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Verbund IQ gGmbH
Sabine Betz-Ungerer
Dürrenhofstr. 4
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/ 424599-0
info@verbund-iq.de
www.verbund-iq.de

Pressekontakt:
Kaltwasser Kommunikation
Sandra Stabbert
Laufertormauer 22
90403 Nürnberg
Tel.: 0911/ 53063108
verbund-iq@kaltwasser.de
www.kaltwasser.de

Die Verbund Ingenieur Qualifizierung gemeinnützige GmbH (Verbund IQ), im Jahr 2000 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet, ist spezialisiert auf den Weiterbildungsbedarf von technischen Fach- und Führungskräften. Verbund IQ erarbeitet und begleitet maßgeschneiderte Qualifizierungsangebote, konzipiert und organisiert Kolloquien und veranstaltet Weiterbildungsstudiengänge. Gesellschafter von Verbund IQ sind das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V. und die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. 

> Alle Kurse von Verbund IQ gGmbH bei Fortbildung24



Pressemeldungen April 2015

27.04.2015 - Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH

Generalentwässerungsplan und Bauherrenpflichten

Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung zu Analyse und Planung städtischer Abwassersysteme 

Nürnberg, 27. April 2015 – Qualität ist oberstes Gebot bei jedem Bauvorhaben. Bei der Sanierung von Kanälen sind Bauherrenpflichten und Maßnahmen zur Qualitätssicherung deshalb absolute Grundlagen. Am 24. September 2015 können sich die Teilnehmer der Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung im Gemeinschaftshaus Langwasser darüber informieren. Die 14. Nürnberger Kolloquien bieten in diesem Jahr erstmals neben der begleitenden Hausmesse eine interdisziplinäre Podiumsdiskussion mit den Referenten.


Analyse und Planung städtischer Abwassersysteme kommt besondere Bedeutung zu. Grundlegende Handlungsempfehlungen zur Beurteilung und Sanierung der Siedlungsentwässerung gibt der Generalentwässerungsplan (GEP). Auf den Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung am 24. September 2015 werden die wesentlichen Bestandteile des GEP vorgestellt. Weiterhin informieren die Experten über Bauherrenpflichten bei der Projektentwicklung und -lenkung. Im Fokus steht dieses Jahr das Thema Qualitätssicherung und Dokumentation, welches sich durch alle Phasen von Sanierungsprojekten zieht. Die Experten diskutieren hierzu auf dem Podium – eine Neuerung auf der Veranstaltung.

Plattform für interdisziplinären Austausch

Regierungsbaumeister Rüdiger Prestinari moderiert die Diskussion zum Thema "Qualitätssicherung und Dokumentation". Teilnehmer der Tagung haben die Möglichkeit mit Experten aus verschiedenen Disziplinen wie Herstellern, Anwendern oder Kommunen über aktuelle Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten der Kanalsanierung zu diskutieren. Ergänzend werden in diesem Jahr Verfahren der Schachtkopfsanierung erläutert. Daniel Kalweit, Stadtentwässerung Dresden GmbH, stellt unter anderem das mit dem "Goldenen Kanaldeckel" ausgezeichnete Verfahren zur Schachtabdeckung "Typ Dresden" vor. Die Teilnehmer der Nürnberg Kolloquien profitieren durch die Kombination aus Expertenvorträgen, Hausmesse und Podiumsdiskussion in besonderem Maße von der engen Verzahnung von Theorie und Praxis.

Die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung im Überblick:
 
  • Termin: Donnerstag, 24. September 2015, von 9 bis 17 Uhr
  • Ort: Gemeinschaftshaus Langwasser (Glogauer Straße 50/Heinrich-Böll-Platz, 90473 Nürnberg)
  • Anmeldung: Verbund IQ, Claudia Bauer, Tel. 0911/ 424599-12, claudia.bauer@verbund-iq.de
  • Weitere Informationen: www.kanalsanierung-weiterbildung.de

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Verbund IQ gGmbH
Sabine Betz-Ungerer
Dürrenhofstr. 4
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/ 424599-0
info@verbund-iq.de
www.verbund-iq.de

Pressekontakt:
Kaltwasser Kommunikation
Sandra Stabbert
Laufertormauer 22
90403 Nürnberg
Tel.: 0911/ 53063108
verbund-iq@kaltwasser.de
www.kaltwasser.de

Die Verbund Ingenieur Qualifizierung gemeinnützige GmbH (Verbund IQ), im Jahr 2000 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet, ist spezialisiert auf den Weiterbildungsbedarf von technischen Fach- und Führungskräften. Verbund IQ erarbeitet und begleitet maßgeschneiderte Qualifizierungsangebote, konzipiert und organisiert Kolloquien und veranstaltet Weiterbildungsstudiengänge. Gesellschafter von Verbund IQ sind das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V. und die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm.  

Alle Kurse von Verbund IQ gGMBH bei Fortbildung24