Übersicht Technikerschulen für Biotechnik

Schulen zum geprüften Biotechniker vergleichen

4 Angebote (ca. 36 Orte/Termine) vorhanden.
Vorbereitungskurs Chemie für Techniker (Fernlehre)

Ausgewählte Vorbereitungskurse zur Weiterbildung als Staatlich geprüfter Techniker machen den Schritt vom Arbeitsleben in den Schulalltag so angenehm wie möglich. Praxisorientiert und zielführend erhalten die Teilnehmer ein Update an Grundlagenwissen.

Eckert Schulen
Kursbewertung

375,00Bruttopreis

05.05.2018 - 14.07.2018
42107 Wuppertal

Weiterbildung staatlich geprüfter Biotechniker (m/w)

Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung zu befähigen, Aufgaben im mittleren bis gehobenen Management zu übernehmen: Das ist das Ziel der Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker. MIT BIO-TECH ZUM KARRIERE-CHECK-IN Als Staatlich geprüfter Techniker

Eckert Schulen
Kursbewertung

9.480,00Bruttopreis

11.09.2018 - 31.07.2020
93128 Regenstauf

Weiterbildung geprüfter Labortechniker in Fachrichtung Biologie (m/w) Wuppertal

Eines vierjährigen Fernstudiums für Biologielaboranten, das mit der Erlangung des „Bachelor of Science in Molecular Biology“ der Universität Mainz endet. Labortechniker nehmen in Forschungslaboratorien Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahr,

Currenta GmbH & Co. OHG
Kursbewertung

Preis auf Anfrage

sofort möglich



Vorbereitungskurse für angehende Meister/-innen und Techniker/-innen (Chemie)

Detailinfo: 9 Wochen, 1 x wöchentlich 16:30 ?- 19:30 Uhr Inhalte: Physikalische und chemische Vorgänge, Unterteilung der Stoffe, Atombau, Periodensystem der Elemente, Chemische Bindungen, Säuren, Basen, Salze, Rechnen mit Quantitäten,

Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH
Kursbewertung

365,00Bruttopreis

sofort möglich
65926 Frankfurt am...

Technikerschule Biotechnik

Technikerschulen Biotechniker

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Biotechniker befähigt die Teilnehmer dazu, maßgebliche Aufgaben in Erforschung und Entwicklung biologischer Verfahren  wahrzunehmen. Biotechniker arbeiten an der Schnittstelle von Biologie, Chemie und Technik.
 

Zulassungsvoraussetzungen zum Biotechniker

In der Regel fordern Fachschulen und Technikerschulen eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich der Biotechnologie oder in einem ähnlichen Berufsfeld. Hinzu kommt eine mindestens einjährige Berufstätigkeit. Wer keine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen kann, aber bereits fünf Jahre oder länger in einem entsprechenden Berufsfeld tätig ist, kann ebenfalls eine Weiterbildung zum Biotechniker anstreben.
 

Technikerschule Biotechnik

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Biotechniker wird von staatlichen Institutionen oder privaten Bildungsträgern angeboten. Die Kosten für die Fortbildung unterscheiden sich meist sehr. Es ist daher ratsam, sich im Vorfeld einer Weiterbildung genau Schulen und Leistungen zu informieren. Für die Lehrgangsgebühren, die zwischen wenigen hundert bis hin zu mehreren tausend Euro betragen können, kann man das so genannte Aufstiegs-BAföG beantragen.

Ein entscheidendes Kriterium für die Wahl einer geeigneten Technikerschule für Biotechnik ist für viele Interessierte die Flexibilität. Will man einen Vollzeit-Kurs besuchen, muss man etwa  zwei Jahre Zeit veranschlagen. Berufsbegleitende Weiterbildungen sind daher für viele Berufstätige praktischer. Diese dauern entsprechend länger – meist zwischen drei und vier Jahren.
 

Inhalte einer Biotechniker-Ausbildung

Neben allgemeinen Unterrichtseinheiten zu Mathematik, Physik, Deutsch und Englisch, beschäftigen sich angehende Biotechniker vor allem mit spezialisierten Themen, Beispiele hierfür sind:
  • Strahlenschutz
  • Allgemeine und Anorganische Chemie
  • Organische Chemie und Biochemie
  • Allgemeine Biologie, Hygiene und Toxikologie
  • Mikrobiologie
  • Molekularbiologie
  • Genetik und Gentechnologie
  • Umwelttechnologie und Umweltschutz
  • Mikroskopie und Fototechnik

Oftmals sind auch Praktika Teil der Biotechniker-Ausbildung und gewährleisten den Praxisbezug des Gelernten.
 

Berufsperspektiven für Biotechniker

Ziel der Weiterbildung zum staatlich geprüften Biotechniker ist die Befähigung der Teilnehmer im mittleren Management größerer Unternehmen aus den Fachbereichen Biotechnologie, Pharmazie und Umwelttechnologie tätig zu werden. Biotechniker planen bioverfahrenstechnische Anlagen oder überwachen in der Produktion den Verfahrensablauf zur Gewinnung biologischer Produkte. In der Umwelttechnik wirken sie an der Entwicklung biologischer Techniken mit, beispielsweise zur Entsorgung von Abfällen oder zur Wiederaufbereitung von Abwässern. Staatlich geprüfte Biotechniker sind jedoch auch in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie gefragt.
Die Einstiegsgehälter für Biotechniker variieren zum Teil stark. Je nach Konzern oder Unternehmen erhält ein Biotechniker ein Bruttomonatsgehalt zwischen 1.900 und 3.500 Euro.

Unter Seminare vergleichen in Technikerschulen Biotechnik finden Sie 4 Kurse mit 36 unterschiedlichen Terminen in den Städten und weitere Städte in Ihrer Nähe