Seminare für jede Branche

Vertriebsseminar: Verhandlungstraining finden

292 Angebote (ca. 2628 Orte/Termine) vorhanden.
Behandelt ein Verhandlungstraining die Manipulation von Menschen?Überzeugungskraft ist sowohl im Job als auch im Privatleben gefragt. Dank gezielter Verhandlungstrainings und Weiterbildungen in der Gesprächsführung kann man seine Überzeugungskraft, Kommunikationsfähigkeit und Argumentationsstärke verbessern und erfolgreich durchstarten.

Verhandlungsgeschick durch Verhandlungstrainings

Vor allem im beruflichen Umfeld, beispielsweise im Vertrieb und Handel, sind Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft von zentraler Bedeutung. Nicht selten hängen Marge, Umsatz und Gewinn unmittelbar mit erfolgreicher Verhandlungstaktik und effizienter Gesprächsführung zusammen.

Ein Verhandlungstraining schult den Einzelnen in strategischer Gesprächsführung und verschafft den Teilnehmern das Handwerkszeug, um Preis- oder Vertragsverhandlungen effektiv vorzubereiten und zielgerichtet zu führen. Beispielhafte Themen der Verhandlungsführung sind:
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Verhandlungstechniken und -strategien
  • Fragetechniken und wirkungsvolle Argumentation
  • Deutung und Einsatz von Körpersprache
  • Behandlung und Ausräumen von Einwänden
  • Umgang mit Konflikten oder Aggressionen
  • Erkennen von Manipulationsversuchen
Manipulation von Menschen in Beruf und Alltag

Wer sich mit Gesprächsführung und strategischen Verhandlungen auseinandersetzt, wird auch dem Thema Manipulation begegnen. In der Wissenschaft wird mitunter die These vertreten, dass das Manipulieren von Menschen eine natürliche Verhaltensweise ist, denn jeder Sender verfolgt mit seiner Botschaft eine bestimmte Absicht.

Auch in der Handelspsychologie werden Strategien eingesetzt, die beim Kunden Interesse wecken und ihn zu einer Kaufentscheidung führen sollen. So wird der Ladenbesucher beispielsweise durch den Bodenbelag, die Atmosphäre, die Anordnung der Produkte, die Preisoptik oder die Hintergrundmusik in seiner Wahrnehmung beeinflusst.

Während solche Werbestrategien häufig auf das Unterbewusstsein abzielen, werden Manipulationen über die Sprachebene oftmals bewusst wahrgenommen. Spezielle Fragetechniken und Strategien der Gesprächsführung werden dazu eingesetzt, Menschen zu manipulieren und sie damit in ihrem Verhalten zu beeinflussen.

Vor allem im Berufsalltag sieht man sich Manipulationsversuchen ausgesetzt. Wer kniffelige Situationen in der Arbeitswelt gekonnt meistern und Machtspiele souverän umgehen möchte, sollte sich frühzeitig mit der Manipulation von Menschen befassen und sich Rüstzeug gegen manipulative Strategien aneignen.

Die Grenze zwischen Manipulation von Menschen und deren Beeinflussung ist fließend. So können Fragetechniken und rhetorische Stilmittel gezielt in Verhandlungen oder Meetings eingesetzt werden und dienen als wertvolle Instrumente, sein Gegenüber vom eigenen Standpunkt zu überzeugen. Rhetorikseminare und Workshops zu Redegewandtheit und Überzeugungskraft können für den Berufsalltag also sehr nützlich sein.

Motivierende Gesprächsführung

Die motivierende Gesprächsführung (auch motivational Interviewing genannt) dient als klientenzentrierter Beratungsansatz und wird daher vor allem in der Suchtberatung und Gesundheitsförderung, aber auch in der Sozialarbeit und Psychotherapie eingesetzt. Ziel der motivierenden Gesprächsführung ist es, den Klienten darin zu motivieren, sein Verhalten in eine bestimmte Richtung zu verändern. Damit der Patient oder Klient diese Motivation selbst aufbringt, müssen innere Widerstände und Ambivalenzen zunächst ausgeräumt werden. Folgende Prinzipien liegen der motivierenden Gesprächsführung zugrunde:
  • Empathie: Der Berater oder Therapeut nimmt bewusst eine klientenzentrierte Haltung ein, hört aktiv zu und betrachtet den Sachverhalt aus der Perspektive seines Gegenübers.
  • Diskrepanz: Gezielte Fragen seitens des Beraters bringen den Klienten dazu, Argumente für eine Verhaltensänderung zu entwickeln.
  • Widerstand: Widerstände werden als normaler Bestandteil des Veränderungsprozesses betrachtet; Lösungen werden gemeinsam entwickelt.
  • Selbstwirksamkeit: Der Klient muss darin bestärkt werden, die angestrebten Veränderungen erreichen zu können.
Durchsetzungsvermögen für Führungskräfte

Unter Durchsetzungsvermögen versteht man die Fähigkeit, die eigene Meinung zu vertreten und gegen den Widerstand anderer zu verteidigen. Dabei wird die eigene Meinung nicht entgegen aller Logik oder Vernunft durchgeboxt, sondern eine Balance zwischen Durchsetzen und Nachgeben angestrebt. Durchsetzungsvermögen ist also nicht nur die bloße Stärke, auf seinen Ansichten zu beharren, sondern bezeichnet ebenso die Fähigkeit, von Fall zu Fall zu entscheiden, ob es sinnvoll ist, sie durchzusetzen.

Durchsetzungsfähigkeit bei Führungskräften

Durchsetzungsvermögen wird im gehobenen Managementbereich mit Entschlossenheit, Ausdauer und Nachdrücklichkeit gleichgesetzt. Eigenschaften, die für den persönlichen oder geschäftlichen Erfolg nach vorherrschender Ansicht unerlässlich sind. Ein weiteres Merkmal von Durchsetzungsfähigkeit ist nahezu unerschütterliches Selbstvertrauen: Ziele können geradlinig verfolgt werden, Unsicherheit wird unterdrückt und Gestik, Mimik und Sprache spiegeln Selbstsicherheit wider.

Dennoch müssen durchsetzungsstarke Führungskräfte dann und wann auch Kompromissbereitschaft zeigen, um Ziele zu erreichen. Auch die Fähigkeit, mit Kritik konstruktiv umzugehen oder Konflikten offensiv zu begegnen wird bei Führungskräften zum Durchsetzungsvermögen hinzugerechnet.

Durchsetzungsvermögen lernen

Durchsetzungsvermögen – das heißt in erster Linie überzeugen und nicht überstimmen oder überreden. Überzeugen kann man seine Gesprächs- oder Diskussionspartner in erster Linie mit Argumenten und Ausdrucksweise, aber auch mit der gesamten Persönlichkeit.

Die klassische Führungstugend Durchsetzungsfähigkeit verkörpert also weitere Eigenschaften wie beispielsweise die korrekte Einschätzung des Teams, die Fähigkeit, Talente und Stärke zu erkennen und seine Mitarbeiter zu fördern. Durchsetzungsvermögen ist nicht angeboren, sondern anerzogen und außerdem erlernbar.

Eine Vielzahl an interessanten und gewinnbringenden Seminaren der Themenbereiche Verhandlungs- und Gesprächsführung steht Ihnen bei Fortbildung24 zur Auswahl, um die Kommunikation in Beruf und Privatleben zu optimieren.

Unter Seminare vergleichen in Verhandlungstraining, Überzeugungskraft finden Sie 292 Kurse mit 2628 unterschiedlichen Terminen in den Städten Münster, München, Lüneburg, Frankfurt, Ingolstadt, Köln, Nürnberg usw.
weiterlesen

Sicher in Verhandlungen inkl. ""Das Harvard-Konzept""

Im Gespräch mit Kunden oder Vorgesetzten kommt es auch ganz wesentlich auf die entscheidende Strategie an, und – dass Sie bestimmt in der Sache, jedoch fair gegenüber dem Verhandlungspartner auftreten.

Hermannsen-Concept
08.12.2016 - 09.12.2016
48159 Münster

Kursbewertung 4,0 / 5

Professioneller Medienauftritt

Viele Unternehmen müssen auch in den Medien adäquat repräsentiert werden. Hierfür werden häufig Pressesprecher und andere ausdrucksstarke und in der Kommunikation geschickte Personen ausgewählt. Eine Vielzahl dieser Techniken und Skills lässt sich erlernen.

SI SEMINAR-INSTITUT e.K.
08.12.2016 - 09.12.2016
81929 München

  • 1.487,50Bruttopreis
Kursbewertung

Effektive Verhandlungsführung -

Erfahren Sie, wie wichtig die sichere Verhandlungskompetenz für Ihre gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsentwicklungen und Geschäftsabschlüsse ist.

WBS TRAINING AG
08.12.2016 - 09.12.2016
21337 Lüneburg

  • 1.404,20Bruttopreis
Kursbewertung

Umgang mit schwierigen Kunden -

Meckerer, Besserwisser, unsympathischer Kunde? Jetzt sind Ihre sozialen Kompetenzen gefragt! Erfahren Sie, wie Sie auch in schwierigen Situationen die Ruhe bewahren, sich nicht provozieren lassen und professionell reagieren.

WBS TRAINING AG
08.12.2016



  • 82,11Bruttopreis
Kursbewertung

Sprachlos? Nein danke! - In Verhandlungen und Meetings schlagfertig überzeugen

Im Seminar Sprachlos? Nein danke! lernen Sie, mit welchen Schlagfertigkeitstechniken und -strategien Sie zukünftig in Gesprächen und Verhandlungen erfolgreich punkten. Sie erfahren, wie Sie Menschen noch einfacher von Ihren Ideen überzeugen und lernen

FORUM Institut für Management GmbH
08.12.2016 - 09.12.2016
60329 Frankfurt

  • 1.808,80Bruttopreis
Kursbewertung

Kompetent Verhandeln - Verhandlungsstile, Verhandlungsstrategien und Abschlusstechniken

Verhandlungskompetenz gehört zu den Schlüsselkompetenzen von Entscheidern in allen Unternehmensbereichen.   Verhandlungskompetenz bedeutet,   - die Fähigkeit, die zu vertretenden Interessen zu definieren und zu artikulieren - die

Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
08.12.2016
85055 Ingolstadt

  • 430,00Bruttopreis
Kursbewertung

Psychologie der Verhandlung

Einfühlungsvermögen in die eigene Verhandlungsstrategie einzubeziehen, ist ein erfolgversprechender Weg, Verhandlungen sicher zum Abschluss zu bringen. Als ehemaliger Verhandlungsführer der Polizei hat Dr. Everhard von Groote langjährige Erfahrung mit

Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH
08.12.2016 - 09.12.2016
50678 Köln

  • 2.201,50Bruttopreis
Kursbewertung

Der/die Verkäufer/-in als Gastgeber/-in -

Sie wissen, dass Kaufentscheidungen zu 90% emotional getroffen werden. Nur wenn ein Kunde sich mit und bei Ihnen wohl fühlt, bauen Sie eine verkaufsfördernde Beziehung auf. Sie erfahren, wie Sie als kreativer Gestalter die Verkaufsatmosphäre positiv beeinflussen

WBS TRAINING AG
08.12.2016



  • 82,11Bruttopreis
Kursbewertung

Rhetorik Seminar in Nürnberg Argumentations- und Schlagfertigkeitstraining

Unser Seminar Argumentations- und Schlagfertigkeitstraining ist eine Rhetorik Schulung und beinhaltet Einführungen in die Persönliche Einstellung – Umgang mit „Angriffen“, Absicht der Schlagfertigkeit: Das Selbstbestimmungsrecht und vieles mehr......

SI SEMINAR-INSTITUT e.K.
08.12.2016 - 09.12.2016
90429 Nürnberg

  • 1.416,10Bruttopreis
Kursbewertung

Seminar Verhandlungstraining - Verkauf und Einkauf

Dieses Seminar für Verhandlungstraining im Verkauf und Einkauf wird in in München, Stuttgart, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Wien, Zürich, Frankfurt, Berlin angeboten.

Comelio GmbH
08.12.2016 - 09.12.2016
8048 Zürich

Kursbewertung

Rhetorik Seminar - Rhetoriktraining - Argumentationsstrategien und Rhetoriktechniken

Das Rhetorik Seminar mit Technik und als Argumentationstraining ist eine Weiterbildung für Vertrieb und Führungskräfte und bietet Termine in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Dresden, Wien und Zürich.

Comelio GmbH
08.12.2016 - 09.12.2016
01067 Dresden

Kursbewertung

Verhandlungstraining - Verhandeln in technischen Projekten

Kursziele:In diesem praxisintensiven Seminar lernen Sie die wirkungsvollsten Verhandlungsstrategien und -techniken kennen. Der praktische Teil setzt Rollenspiele und Inszenierung und dabei Video-/Audio-Analyse ein. Von den TeilnehmerInnen wird aktives

Comelio GmbH
08.12.2016 - 09.12.2016
70565 Stuttgart

Kursbewertung

Verhandlungstraining - Für Führungskräfte

Kursziele:In diesem praxisintensiven Seminar lernen Sie die wirkungsvollsten Verhandlungsstrategien und -techniken kennen. Der praktische Teil setzt Rollenspiele und Inszenierung und dabei Video-/Audio-Analyse ein. Von den TeilnehmerInnen wird aktives

Comelio GmbH
08.12.2016 - 09.12.2016
60329 Frankfurt

Kursbewertung

Das erfolgreiche Verkaufsgespräch

Die Taktik macht's! Wer sich und seine Produkte erfolgreich "verkaufen" will, muss die richtigen Fragen stellen, gut zuhören und die Bedürfnisse des Kunden erkennen können. Je besser Sie diese "Künste" beherrschen,

Bildungsakademie Handwerkskammer Region Stuttgart
09.12.2016
70499 Stuttgart

  • 199,00Bruttopreis
  • ausgezeichnet
Kursbewertung

Rhetoriktraining in Berlin und Stuttgart - Seminar Rhetorik als Manipulationstechnik

Das Rhetorik Seminar Manipulationstechniken findet statt in Stuttgart und Berlin. In dieser Rhetorik Schulung lernen Sie, welche Arten von Manipulationen Ihnen im Arbeitsalltag begegnen können und wie Sie sich davor schützen.

Comelio GmbH
09.12.2016
82041 München

Kursbewertung

Professionelle Kommunikation im Business II - Konfliktlösung und schwierige Gesprächssituationen meistern

Wir müssen reden! Wenn es kritisch wird, Konflikte unangenehme Gefühle erzeugen und die Emotionen hochkochen, zeigt sich, wer durch ein souveränes Kommunikationsverhalten die Kontrolle behält und den Dialog zielorientiert steuern kann. In diesem Gesprächstraining

WBS TRAINING AG
12.12.2016 - 13.12.2016
1070 Wien

  • 1.404,20Bruttopreis
Kursbewertung

Externenprüfung zum/zur Verkäufer/-in

* EDV * Verkauf/Marketing * Personalwesen * Rechnungswesen * Kosten * Kalkulation * Unternehmen im Wirtschaftsprozess * Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken * Spezialisierung in dem Fachbereich: * Der Ausbildungsbetrieb * Information

COMCAVE.COLLEGE GmbH
12.12.2016
86153 Augsburg

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Verkaufspsychologie und Verkaufsargumentation

Lernen Sie in der 2. Stufe, wie Sie sich und Ihre Kunden besser einschätzen, um kundengerechter zu verkaufen, wie Sie Kaufentscheidungen positiv beeinflussen und Ihre Produkte und Dienst-leistungen durch gezielte Nutzen-Argumentation - an den Beispielen

AEZ Seminare & Consulting
12.12.2016 - 13.12.2016
60486 Frankfurt/M.

  • 1.011,50Bruttopreis
Kursbewertung

Intelligentes Zeitmanagement als Verkäufer

Vertrieb und Verkauf ist im Endeffekt eine Aneinanderreihung von Effekten und Situationen. Es ist eine Zeitlinie, die Sie genau planen und kalkulieren können. Vertrieb basiert auf einzelnen Schritten und Elementen, die Sie selbst steuern und beeinflussen

SI SEMINAR-INSTITUT e.K.
12.12.2016 - 14.12.2016
81929 München

  • 1.654,10Bruttopreis
Kursbewertung

Kundenkommunikation mit Facebook - WorkShop

Ist es für ein mittelständisches Unternehmen sinnvoll, in sozialen Netzwerken aktiv zu sein? Wozu brauche ich als Unternehmer z.B. Facebook und andere? Antworten auf diese Fragen und wie man sich darin bewegen sollte, versucht der eintägige WorkShop zu

future Training & Consulting
12.12.2016
30169 Hannover

  • 185,00Bruttopreis
Kursbewertung
Überzeugungskraft ist sowohl im Job als auch im Privatleben gefragt. Dank gezielter Verhandlungstrainings und Weiterbildungen in der Gesprächsführung kann man seine Überzeugungskraft, Kommunikationsfähigkeit und Argumentationsstärke verbessern und erfolgreich durchstarten.

Verhandlungsgeschick durch Verhandlungstrainings

Vor allem im beruflichen Umfeld, beispielsweise im Vertrieb und Handel, sind Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft von zentraler Bedeutung. Nicht selten hängen Marge, Umsatz und Gewinn unmittelbar mit erfolgreicher Verhandlungstaktik und effizienter Gesprächsführung zusammen.

Ein Verhandlungstraining schult den Einzelnen in strategischer Gesprächsführung und verschafft den Teilnehmern das Handwerkszeug, um Preis- oder Vertragsverhandlungen effektiv vorzubereiten und zielgerichtet zu führen. Beispielhafte Themen der Verhandlungsführung sind:
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Verhandlungstechniken und -strategien
  • Fragetechniken und wirkungsvolle Argumentation
  • Deutung und Einsatz von Körpersprache
  • Behandlung und Ausräumen von Einwänden
  • Umgang mit Konflikten oder Aggressionen
  • Erkennen von Manipulationsversuchen
Manipulation von Menschen in Beruf und Alltag

Wer sich mit Gesprächsführung und strategischen Verhandlungen auseinandersetzt, wird auch dem Thema Manipulation begegnen. In der Wissenschaft wird mitunter die These vertreten, dass das Manipulieren von Menschen eine natürliche Verhaltensweise ist, denn jeder Sender verfolgt mit seiner Botschaft eine bestimmte Absicht.

Auch in der Handelspsychologie werden Strategien eingesetzt, die beim Kunden Interesse wecken und ihn zu einer Kaufentscheidung führen sollen. So wird der Ladenbesucher beispielsweise durch den Bodenbelag, die Atmosphäre, die Anordnung der Produkte, die Preisoptik oder die Hintergrundmusik in seiner Wahrnehmung beeinflusst.

Während solche Werbestrategien häufig auf das Unterbewusstsein abzielen, werden Manipulationen über die Sprachebene oftmals bewusst wahrgenommen. Spezielle Fragetechniken und Strategien der Gesprächsführung werden dazu eingesetzt, Menschen zu manipulieren und sie damit in ihrem Verhalten zu beeinflussen.

Vor allem im Berufsalltag sieht man sich Manipulationsversuchen ausgesetzt. Wer kniffelige Situationen in der Arbeitswelt gekonnt meistern und Machtspiele souverän umgehen möchte, sollte sich frühzeitig mit der Manipulation von Menschen befassen und sich Rüstzeug gegen manipulative Strategien aneignen.

Die Grenze zwischen Manipulation von Menschen und deren Beeinflussung ist fließend. So können Fragetechniken und rhetorische Stilmittel gezielt in Verhandlungen oder Meetings eingesetzt werden und dienen als wertvolle Instrumente, sein Gegenüber vom eigenen Standpunkt zu überzeugen. Rhetorikseminare und Workshops zu Redegewandtheit und Überzeugungskraft können für den Berufsalltag also sehr nützlich sein.

Motivierende Gesprächsführung

Die motivierende Gesprächsführung (auch motivational Interviewing genannt) dient als klientenzentrierter Beratungsansatz und wird daher vor allem in der Suchtberatung und Gesundheitsförderung, aber auch in der Sozialarbeit und Psychotherapie eingesetzt. Ziel der motivierenden Gesprächsführung ist es, den Klienten darin zu motivieren, sein Verhalten in eine bestimmte Richtung zu verändern. Damit der Patient oder Klient diese Motivation selbst aufbringt, müssen innere Widerstände und Ambivalenzen zunächst ausgeräumt werden. Folgende Prinzipien liegen der motivierenden Gesprächsführung zugrunde:
  • Empathie: Der Berater oder Therapeut nimmt bewusst eine klientenzentrierte Haltung ein, hört aktiv zu und betrachtet den Sachverhalt aus der Perspektive seines Gegenübers.
  • Diskrepanz: Gezielte Fragen seitens des Beraters bringen den Klienten dazu, Argumente für eine Verhaltensänderung zu entwickeln.
  • Widerstand: Widerstände werden als normaler Bestandteil des Veränderungsprozesses betrachtet; Lösungen werden gemeinsam entwickelt.
  • Selbstwirksamkeit: Der Klient muss darin bestärkt werden, die angestrebten Veränderungen erreichen zu können.
Durchsetzungsvermögen für Führungskräfte

Unter Durchsetzungsvermögen versteht man die Fähigkeit, die eigene Meinung zu vertreten und gegen den Widerstand anderer zu verteidigen. Dabei wird die eigene Meinung nicht entgegen aller Logik oder Vernunft durchgeboxt, sondern eine Balance zwischen Durchsetzen und Nachgeben angestrebt. Durchsetzungsvermögen ist also nicht nur die bloße Stärke, auf seinen Ansichten zu beharren, sondern bezeichnet ebenso die Fähigkeit, von Fall zu Fall zu entscheiden, ob es sinnvoll ist, sie durchzusetzen.

Durchsetzungsfähigkeit bei Führungskräften

Durchsetzungsvermögen wird im gehobenen Managementbereich mit Entschlossenheit, Ausdauer und Nachdrücklichkeit gleichgesetzt. Eigenschaften, die für den persönlichen oder geschäftlichen Erfolg nach vorherrschender Ansicht unerlässlich sind. Ein weiteres Merkmal von Durchsetzungsfähigkeit ist nahezu unerschütterliches Selbstvertrauen: Ziele können geradlinig verfolgt werden, Unsicherheit wird unterdrückt und Gestik, Mimik und Sprache spiegeln Selbstsicherheit wider.

Dennoch müssen durchsetzungsstarke Führungskräfte dann und wann auch Kompromissbereitschaft zeigen, um Ziele zu erreichen. Auch die Fähigkeit, mit Kritik konstruktiv umzugehen oder Konflikten offensiv zu begegnen wird bei Führungskräften zum Durchsetzungsvermögen hinzugerechnet.

Durchsetzungsvermögen lernen

Durchsetzungsvermögen – das heißt in erster Linie überzeugen und nicht überstimmen oder überreden. Überzeugen kann man seine Gesprächs- oder Diskussionspartner in erster Linie mit Argumenten und Ausdrucksweise, aber auch mit der gesamten Persönlichkeit.

Die klassische Führungstugend Durchsetzungsfähigkeit verkörpert also weitere Eigenschaften wie beispielsweise die korrekte Einschätzung des Teams, die Fähigkeit, Talente und Stärke zu erkennen und seine Mitarbeiter zu fördern. Durchsetzungsvermögen ist nicht angeboren, sondern anerzogen und außerdem erlernbar.

Eine Vielzahl an interessanten und gewinnbringenden Seminaren der Themenbereiche Verhandlungs- und Gesprächsführung steht Ihnen bei Fortbildung24 zur Auswahl, um die Kommunikation in Beruf und Privatleben zu optimieren.