mehr

Gesundheit Soziales Pflege

Kurse und Weiterbildungen für die ambulante Pflege

20 Angebote (ca. 180 Orte/Termine) vorhanden.
Mobile Haushaltshelfer/-in / Reinigungskraft

Die Entwicklungen im Gesundheitswesen und die steigende Lebenserwartung des Einzelnen bringen einige Veränderungen im Gesundheits- und Pflegebereich mit sich. Als eine mögliche Folge werden zukünftig mehr Menschen im Alter auf eine häusliche Versorgung

DEKRA Akademie GmbH
Kursbewertung

6.098,00Bruttopreis

ausgezeichnet

04.09.2017 - 19.03.2018
67655 Kaiserslaute...

Pflegemanagement: Häusliche Krankenpflege: Verordnungsmanagement

Ihre Mitarbeiter erfahren in diesem praxisnahen Workshop, wie wichtige Leistungen ohne die typischen „Bürokratiefallen“ genehmigt werden. So minimieren Sie zeitaufwändige Ablehnungen oder Leistungskürzungen von Verordnungen!

hygenia GmbH
Kursbewertung

178,50Bruttopreis

04.09.2017
23611 Bad Schwarta...

Pflegemanagement: Häusliche Krankenpflege: Verordnungsmanagement

Ihre Mitarbeiter erfahren in diesem praxisnahen Workshop, wie wichtige Leistungen ohne die typischen „Bürokratiefallen“ genehmigt werden. So minimieren Sie zeitaufwändige Ablehnungen oder Leistungskürzungen von Verordnungen!

hygenia GmbH
Kursbewertung

178,50Bruttopreis

14.09.2017
22529 Hamburg

Qualifizierte Weiterbildung im Gesundheits- und Pflegesektor


Qualitative Bildungsarbeit ist die beste Basis für Qualität in der Pflege.
HÖHER Management bietet Pflegekräften zertifizierte Weiterbildungen und Seminare: ➤ Praxisnah ➤ Kundenorientiert ➤Flexibel.

Anzeige
Infos & Kontakt
Dysphagie in der außerklinischen Intensiv- und Beatmungspflege

Übersetzt man diese Bezeichnung, dann würde es heißen „fehlerhaftes Essen“, „nicht der Norm entsprechendes Essen“ oder ähnliches. Dadurch klingt es fast banal. Doch das ist es bei Weitem nicht. Schluckstörungen, wie Dysphagien im Allgemeinen genannt werden,

THB Grund-Schule GmbH
Kursbewertung

133,28Bruttopreis

27.09.2017
22085 Hamburg

Leitung eines Pflegedienstes nach DKG-Richtlinien Pflegemanagement in Krankenhäusern, Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten

Leitung eines Pflegedienstes nach DKG-Richtlinien

F+U Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Kursbewertung

10.220,00Bruttopreis

02.10.2017 - 21.09.2020
69115 Heidelberg

Leitung eines Pflegedienstes in der stationären und ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt Pflegemanagement in der stationären und in der ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt

Leitung eines Pflegedienstes, staatlich anerkannt

F+U Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Kursbewertung

6.480,00Bruttopreis

02.10.2017 - 30.07.2019
69115 Heidelberg

Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung

Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte vor Ort, um sie bei Patienten auf Notfallsituationen bestmöglich vorzubereiten und dem Patienten wieder ein lebenswertes Leben zu ermöglichen, seine Aktivitäten des täglichen Lebens zu fördern und mit den Angehörigen

Hans-Weinberger-Akademie
Kursbewertung

590,00Bruttopreis

04.10.2017 - 22.11.2017
90762 Fürth

Heimleitung / Sozialmanagement Nach der Weiterbildung zur Leitung eines Pflegedienstes oder zur Leitung eines ambulanten Dienstes

Verkürzte Weiterbildung zur Heimleitung / Sozialmanagement

F+U Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Kursbewertung

720,00Bruttopreis

09.10.2017 - 13.11.2017
69115 Heidelberg

Leitung eines Pflegedienstes in der stationären und ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt Pflegemanagement in der stationären und in der ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt

Verkürzte Weiterbildung gemäß § 2 der Weiterbildungsverordnung zur Pflegedienstleitung in der stationären und ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt

F+U Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Kursbewertung

3.250,00Bruttopreis

09.10.2017 - 19.06.2018
69115 Heidelberg

Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung/DIGAB.

Anerkannte Zusatzqualifikation (Basiskurs) für Pflegefachkräfte mit DIGAB-Abschlusszertifikat.

TÜV Rheinland Akademie GmbH
Kursbewertung

700,00umsatzsteuerfrei

18.10.2017 - 06.12.2017
09117 Chemnitz

Leitung eines Pflegedienstes in der stationären und ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt Pflegemanagement in der stationären und in der ambulanten Altenhilfe, staatlich anerkannt

Leitung eines Pflegedienstes, staatlich anerkannt

F+U Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Kursbewertung

6.480,00Bruttopreis

23.10.2017 - 25.09.2018
69115 Heidelberg

Sozialimmobilien sicher bewerten, Sichere Bewertung von Altenpflegeheimen, Betreutem Wohnen und Pflegezimmern im Teileigentum

In unserem Seminar erfahren Sie, welche Faktoren den Wert einer Sozialimmobilie beeinflussen, lernen Sie, wie Sie Sozialimmobilien als Banksicherheit bewerten können und befassen Sie sich besonders mit Objekten für Betreutes Wohnen, Pflegeheime...

VÖB-Service GmbH
Kursbewertung

820,00umsatzsteuerfrei

23.10.2017
53175 Bonn

Basisqualifikation „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“ (DIGAB)

Erlernen von Fähigkeiten und Kenntnissen im Bereich der ambulanten Intensiv- und Beatmungspflege

THB Grund-Schule GmbH
Kursbewertung

550,00Bruttopreis

23.10.2017 - 13.12.2017
22085 Hamburg

Pflegefachkraft außerklinische Beatmung Nov.

Die außerklinische Intensivpflege ist aufgrund technischer Innovationen und neuer Erkenntnisse einem stetigen Wandel unterzogen. Auf diese Weise wird immer mehr intensivpflegebedürftigen Menschen ein Leben mit einem hohen Maß an

Institut Fernblick UG
Kursbewertung

615,00Bruttopreis

09.11.2017 - 01.12.2017
97720 Nüdlingen

Qualifizierung zur Hauswirtschafterin

Mitarbeitende im Bereich der hauswirtschaftlichen Dienstleistungen prägen in besonderer Weise das Bild, das Kunden von einer Organisation haben. Im unmittelbaren Kundenkontakt ist Ihre qualifizierte Professionalität gefragt. Rüsten

CJD Institut für Weiterbildung NRW
Kursbewertung

2.318,40Bruttopreis

23.11.2017
47445 Moers

Pflegefachkraft außerklinische Beatmung - analog SII - DIGAB

„Institut Fernblick“ bietet Ihnen jetzt den hohen Qualitätsanspruch sowie den Weg individueller und innovativer Pflege im Bereich der außerklinischen Beatmungspflege und /-therapie an. Der demographische Wandel einerseits, sowie

Institut Fernblick UG
Kursbewertung

1.695,00Bruttopreis

04.12.2017
97720 Nüdlingen

Leitung eines Pflegedienstes nach DKG-Richtlinien (Pflegemenagement in Pflegeheimen und ambulanten Diensten)

Verkürzte Weiterbildung zur Leitung eines Pflegedienstes nach DKG – Richtlinien gemäß Ziffer 4 der DKG-Weiterbildungsempfehlung

F+U Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Kursbewertung

4.500,00Bruttopreis

05.03.2018 - 04.11.2019
69115 Heidelberg

Koordinator/-in betreutes Wohnen

In den letzten Jahren hat sich das Betreute Wohnen zu einer bedeutenden Wohnform im Alter entwickelt. Es ist ein sehr differenziertes Angebot entstanden, das insbesondere im Hinblick auf das Beratungs- und Serviceangebot unterschiedliche Standards aufweist.

Bildungszentrum Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg
Kursbewertung

1.275,00Bruttopreis

23.03.2018 - 28.07.2018
70176 Stuttgart

Mobile Pflegehilfskraft inkl. Haushaltshilfe und Betreuung

Die Pflegebranche benötigt dringend zur Unterstützung der Pflegefachkräfte gut ausgebildete Pflegehilfskräfte. Bereits jetzt werden viele „Mobile Pflegehilfskräfte“ für den ambulaten Dienst - gerade in ländlichen Gebieten - dringend gesucht, welche

DEKRA Akademie GmbH
Kursbewertung

Preis auf Anfrage

ausgezeichnet

Auf Anfrage
26129 Oldenburg

ambulante Pflege

Fortbildung ambulante Pflege

Immer mehr Pflegebedürftige werden außerhalb von teil- oder vollstationären Einrichtungen gepflegt, sie bevorzugen die häusliche Umgebung und das familiäre Umfeld. Versorgt werden sie von Angehörigen oder professionellen Pflegekräften.
 

Weiterbildungen für die ambulante Pflege

Vor allem für pflegende Angehörige oder Bekannte stellt die Versorgung der zu pflegenden Person eine große Herausforderung dar, denn ohne pflegerische Ausbildung fehlen oftmals Know-how und Praxis. Großer pflegerischer Zeitaufwand und körperliche Beanspruchung können die Pflege eines Angehörigen zur Last werden lassen.

Weiterbildungen im Pflegebereich und spezielle Schulungsangebote für die häusliche Pflege helfen dabei, den Alltag als pflegende Person zu meistern. Außerdem kann man sich in Seminaren zur aktuellen Gesetzeslage, zu Leistungen der Krankenkassen und zu ambulanten Pflegediensten informieren.


Ambulante Pflegedienste als Unterstützung

Kann die Betreuung einer pflegebedürftigen Person nicht vollständig vom Angehörigen erfolgen, können ambulante Pflegedienste die Versorgung übernehmen oder unterstützen. Ihr Einsatz wird von der Pflegekasse als sogenannte Sachleistung gestaffelt nach Pflegestufen übernommen.
 

Die Pflegestufen

Je nach Hilfebedarf werden Pflegebedürftige einer Pflegestufe zugeordnet. Es wird zwischen drei Pflegestufen unterschieden. Bei einem außergewöhnlichen hohen Pflegeaufwand der Pflegestufe III kann ein sogenannter Härtefall vorliegen.

Erfüllt eine Person nicht die Voraussetzungen der Pflegestufe I, benötigt jedoch dennoch Hilfe im Bereich der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung, kann ein bestimmter Betreuungsbetrag pro Monat beantragt werden. Man spricht in diesem Fall von der "Pflegestufe 0".
 

Die Pflegestufen im Einzelnen:

Pflegestufe I:

Bei der Pflegestufe I ist bei der Körperpflege, Ernährung oder Mobilität sowie bei der hauswirtschaftlichen Versorgung Hilfe nötig. Der durchschnittliche Zeitaufwand muss im Tagesdurchschnitt mindestens 90 Minuten betragen, wobei mindestens 45 Minuten davon auf die Grundpflege entfallen müssen.

Pflegestufe II:

Der Pflegebedürftige benötigt mindestens dreimal täglich Hilfe bei der Grundpflege (Körperpflege, Ernährung oder Mobilität) sowie mehrfach wöchentlich Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung. Im Tagesdurchschnitt beträgt der Zeitaufwand drei Stunden, wovon zwei Stunden auf die Grundpflege entfallen.
 

Pflegestufe III: 

Schwerstpflegebedürftigkeit liegt vor, wenn der Hilfebedarf jederzeit gegeben ist und sowohl tagsüber wie auch nachts anfällt. Der tägliche Zeitaufwand muss im Tagesdurchschnitt mindestens fünf Stunden betragen, wobei vier Stunden davon auf die Grundpflege entfallen müssen. Ist zusätzlich die Härtefallvoraussetzung erfüllt, liegt ein außergewöhnlich intensiver Pflegeaufwand vor. In diesem Fall erhält der Betroffene höhere Sachleistungen.
 

Nützliches Wissen für die ambulante Pflege

Wer einen Angehörigen pflegt oder die Versorgung einer pflegebedürftigen Person übernehmen möchte, benötigt mehr als guten Willen. Gerade die Anfangsphase einer Pflege kann sehr anstrengend und belastend sein – sowohl in körperlicher als auch in bürokratischer Hinsicht. Es ist daher nützlich, sich bereits vor der Pflege mit wichtigen Rechtsgrundlagen und Finanzierungsmethoden auseinanderzusetzen: Welche Leistungen übernimmt die Pflegekasse? Wo finde ich einen guten ambulanten Pflegedienst? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich mal eine Pause von der Pflege benötige? Neben der Information zu rechtlichen Vorgaben und Bestimmungen sollten sich pflegende Angehörige außerdem nützliche Handgriffe aneignen und die Pflegepraxis ganz praktisch üben.

Pflege-Weiterbildungen, die Sie speziell auf die häusliche Pflege vorbereiten, finden Sie in der Weiterbildungsdatenbank von Fortbildung24.


Unter Seminare vergleichen in Weiterbildung ambulante Pflege finden Sie 20 Kurse mit 180 unterschiedlichen Terminen in den Städten Kaiserslautern, Hamburg, Heidelberg, Fürth, Chemnitz, Bonn, Stuttgart, Oldenburg, Bad Schwartau, Nüdlingen, Moers usw.