Seminare für jede Branche

Umschulungsanbieter mit und ohne Bildungsgutschein

617 Angebote (ca. 5553 Orte/Termine) vorhanden.
UmschulungWer in seinem aktuellen Job nicht glücklich ist, keine Anstellung findet oder aufgrund berufsbedingter gesundheitlicher Probleme ausfällt, begibt sich auf die Suche nach einer passenden Umschulung.

In einer Umschulung erlernt der Teilnehmer einen neuen Beruf, der sich von der zuvor gemachten Ausbildung unterscheidet, jedoch oftmals auf die bereits bestehenden Kenntnisse und Fertigkeiten aufbaut. Daher sind Verkürzungen der Umschulung im Vergleich zur regulären Ausbildung auch die Regel.

Voraussetzungen für eine Umschulung

Die meisten Umschüler können die Kosten für die Umschulung nicht selbst tragen und hoffen daher auf staatliche Förderung. Tatsächlich können die Gebühren der Ausbildung sowie die Kosten für den Lebensunterhalt von der Arbeitsagentur unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden.

Mögliche Gründe für eine Übernahme der Kosten für die Umschulung durch die Arbeitsagentur:
  • Man kann nachweisen, dass der erlernte Beruf auf gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeübt werden kann.
  • Möglicherweise ist der erlernte Beruf auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr zukunftsfähig und es droht Arbeitslosigkeit. Dies kann beispielsweise aufgrund von technischen Errungenschaften oder wirtschaftlichen Entwicklungen der Fall sein.
  • Die aktuelle Arbeitsmarktsituation bietet kaum Hoffnung auf eine Anstellung. Eventuell ist der Markt in der jeweiligen Branche überlaufen oder der Arbeitssuchende ist aufgrund einer längeren Job-Abwesenheit nicht mehr wettbewerbsfähig und hat daher kaum Chance auf eine Anstellung.
Neben diesen Gründen für eine Umschulung sollte der Interessent außerdem mindestens 18 Jahre alt sein und bereits eine Erstausbildung vorweisen können. Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Förderung einer Umschulung sind die positiven Jobaussichten im neu zu erlernenden Beruf. Auf die Auswahl der Umschulung sollte daher sehr viel Wert gelegt werden. Nur wenn die Nachfrage im neu erwählten Beruf hervorragend ist, hat der Antrag auf Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit eine Chance auf Erfolg.

Arten von Umschulungen

Umschulungen können berufsbegleitend oder Vollzeit absolviert werden. Da eine Umschulung meist aus einer bestehenden Arbeitslosigkeit heraus unternommen wird, findet sie in der Regel Vollzeit statt. Hier wird zwischen der betrieblichen Umschulung und der schulischen Umschulung unterschieden. Während die erste Umschulungsart ähnlich wie eine Berufsausbildung abläuft und der Umschüler eine Ausbildungsvergütung erhält, werden bei der schulischen Umschulung Lehrgangskosten fällig. Werden die Umschulungsmaßnahmen durch die Agentur für Arbeit als gewinnbringend erkannt und genehmigt, werden die Kosten der Weiterbildungsmaßnahme zum übernommen.

Leistungen durch die Arbeitsagentur

Die Leistungen der Arbeitsagentur sind bei einer Umschulung in verschiedenen Bereichen angesiedelt:
  • Fahrtkosten: Falls die Bildungseinrichtung, in der man die Umschulung vornimmt, in der Nähe des Wohnortes sein sollte, übernimmt die Arbeitsagentur in der Regel die Kosten für die tägliche Anfahrt.
  • Unterkunft: Zum Umschulungsort zu pendeln kann aufgrund von großer Entfernung unzumutbar sein. In diesem Fall erhält der Umschüler einen monatlichen Betrag für Unterkunft und Verpflegung.
  • Lebensunterhalt: Da Umschulungen in den meisten Fällen ganztägig sind, wird während der Maßnahme zum Teil Arbeitslosengeld gewährt.
  • Kinderbetreuung: Zum Zweck der Kinderbetreuung erhält man unter Umständen einen Zuschuss der Agentur für Arbeit, damit man sich ganz auf seine Umschulung konzentrieren kann.
Beantragung einer Förderung durch die Agentur für Arbeit

Wenn man sich für eine Umschulung und damit zusammenhängend für eine Kostenübernahme durch den Staat interessiert, sollte man einen Termin mit der örtlichen Arbeitsagentur vereinbaren und sich persönlich beraten lassen.

Bei der Antragstellung selbst ist zu beachten, dass der jeweilige Sachbearbeiter der Agentur für Arbeit einen gewissen Entscheidungsspielraum hat. Daher sollte man sich möglichst gut auf dieses Gespräch vorbereiten und schlüssige Argumente für eine Umschulung vorweisen können. Als neue Wunschtätigkeit bzw. als Umschulung kommt außerdem nur ein Beruf in Frage, der auf dem Arbeitsmarkt eine hohe Nachfrage genießt. Im Vorfeld des Antrages ein Praktikum in der jeweiligen Branche zu absolvieren, kann nützlich sein, um seine Eignung für den Beruf auszutesten bzw. um Motivation und Engagement zu zeigen.

Ablauf einer Umschulung

Eine Umschulung dauert in der Regel nicht so lange wie eine reguläre Ausbildung. Meist richtet sie sich nach der Ausbildungsdauer des jeweiligen Berufs. Kaufmännische Ausbildungen mit einer regulären Ausbildungszeit von 3 Jahren weisen eine Umschulungszeit von mindestens 21 Monaten auf. Technische Berufe mit einer regulären Ausbildungszeit von 3,5 Jahren dauern als Umschulung ca. 24 Monate.

Beendet wird die Umschulung mit einer Prüfung, die von der zuständigen Kammer (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer usw.) durchgeführt wird. So erhält man einen anerkannten IHK-Berufsabschluss oder Gesellenbrief.

Unter Seminare vergleichen in Umschulung und Jobwechsel finden Sie 617 Kurse mit 5553 unterschiedlichen Terminen in den Städten Kaiserslautern, Braunschweig, Berlin, Essen usw.
weiterlesen

Umschulung zum Maler und Lackierer in Kaiserslautern

Die Umschulung zum Maler und Lackierer mit Kursterminen in Kaiserslautern lehrt den Umgang mit modernen Farbtechniken, das Arbeiten mit verschiedenen Materialien und die Möglichkeit gestalterisch tätig zu sein.

DEKRA Akademie GmbH
23.01.2017 - 22.01.2019
67655 Kaiserslaute...

Kursbewertung

Friseur/-in (HWK) - Umschulung

Friseure* waschen, pflegen, schneiden, färben und frisieren Haare. Sie beraten Kunden individuell in Fragen der Frisur, der Haarpflege sowie des Haarstylings, pflegen Hände, gestalten Fingernägel sowie Make-up und verkaufen kosmetische bzw. Haarpflegeartikel.

DEKRA Akademie GmbH
23.01.2017 - 22.07.2019
67655 Kaiserslaute...

Kursbewertung

Umschulung zum Schreiner / Tischler in Kaiserslautern

Die Umschulung zum Tischler - Schreiner in Kaiserslautern lehrt Sie den Umgang mit moderner Bearbeitungstechnik, das Arbeiten mit modernen Informationstechnologien und die Möglichkeit des flexiblen Einsatzes in verschiedenen Bereichen.

DEKRA Akademie GmbH
23.01.2017 - 22.01.2019
67655 Kaiserslaute...

Kursbewertung

Fachkraft für Lagerlogistik (IHK) - Umschulung

Die Anforderungen des Marktes an qualifizierte Personaldienstleistung bedingen eine fundierte Grund- und Weiterbildung. Fachkräften bieten sich gute Berufsaussichten und attraktive Arbeitsplätze. Infolge der Globalisierung werden zunehmend immer weiter

DEKRA Akademie GmbH
23.01.2017 - 22.01.2019
38122 Braunschweig

Kursbewertung

Koch / Köchin - Umschulung

Köche und Köchinnen verrichten alle Arbeiten, die zur Herstellung von Speisen gehören. Sie stellen Speisepläne auf, kümmern sich um den Einkauf von Lebensmitteln und Zutaten, bereiten sie vor oder lagern sie gegebenenfalls ein. Sie organisieren die Arbeitsabläufe

DEKRA Akademie GmbH
23.01.2017 - 22.01.2019
67655 Kaiserslaute...

Kursbewertung

Umschulung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte / Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter

Umschulung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte / Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter RAK mit RA Micro

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Koch/Köchin IHK mit Zusatzqualifikation NachhaltigBIO

Umschulung Koch/Köchin IHK mit Zusatzqualifikation NachhaltigBIO

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Gestalterin / Gestalter für visuelles Marketing IHK mit Projekt-Werkstatt

Umschulung Gestalterin / Gestalter für visuelles Marketing IHK mit Projekt-Werkstatt

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation IHK

Umschulung Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation IHK

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Verkäuferin/Verkäufer IHK

Umschulung Verkäuferin/Verkäufer IHK

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement IHK

Umschulung Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement IHK mit Zusatzqualifizierung AEVO, ECDL & ESOL-Cambridge

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Sport- und Fitnesskauffrau / Sport- und Fitnesskaufmann IHK mit Trainer B-Lizenz

Umschulung Sport- und Fitnesskauffrau / Sport- und Fitnesskaufmann IHK mit Trainer B-Lizenz (BSA)

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Kauffrau / Kaufmann für audiovisuelle Medien IHK

Umschulung Kauffrau / Kaufmann für audiovisuelle Medien IHK

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen IHK

Umschulung Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen IHK

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Personaldienstleistungskaufmann/ Personaldienstleistungskauffrau IHK

Umschulung Personaldienstleistungskaufmann/ Personaldienstleistungskauffrau IHK mit SAP und AEVO

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Zahnmedizinische Fachangestellte / Zahnmedizinischer Fachangestellter ZÄK

Umschulung Zahnmedizinische Fachangestellte / Zahnmedizinischer Fachangestellter ZÄK

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

"2-in-1"-Umschulung Werkstoffprüfer mit IHK-Abschluss

Die Umschulung umfasst Kurse der zerstörungsfreien Prüfung (6 ZfP-Verfahren bis in die Stufe 2 nach ISO 9712), der Werkstoffprüfung und der Werkstofftechnik. Die Spezialisierung erfolgt in der Metalltechnik. Durch die umfassende ZfP-Ausbildung wird die

W.S. Werkstoff Service GmbH
23.01.2017 - 18.01.2019
45327 Essen

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin IHK mit Zusatzqualifikation NachhaltigBIO

Umschulung Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin IHK mit Zusatzqualifikation NachhaltigBIO

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel IHK

Umschulung Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel IHK

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Veranstaltungskauffrau / Veranstaltungskaufmann IHK

Umschulung Veranstaltungskauffrau / Veranstaltungskaufmann IHK mit Technik-Seminar mit Zertifikat

FORUM Berufsbildung
23.01.2017
10969 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung
Wer in seinem aktuellen Job nicht glücklich ist, keine Anstellung findet oder aufgrund berufsbedingter gesundheitlicher Probleme ausfällt, begibt sich auf die Suche nach einer passenden Umschulung.

In einer Umschulung erlernt der Teilnehmer einen neuen Beruf, der sich von der zuvor gemachten Ausbildung unterscheidet, jedoch oftmals auf die bereits bestehenden Kenntnisse und Fertigkeiten aufbaut. Daher sind Verkürzungen der Umschulung im Vergleich zur regulären Ausbildung auch die Regel.

Voraussetzungen für eine Umschulung

Die meisten Umschüler können die Kosten für die Umschulung nicht selbst tragen und hoffen daher auf staatliche Förderung. Tatsächlich können die Gebühren der Ausbildung sowie die Kosten für den Lebensunterhalt von der Arbeitsagentur unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden.

Mögliche Gründe für eine Übernahme der Kosten für die Umschulung durch die Arbeitsagentur:
  • Man kann nachweisen, dass der erlernte Beruf auf gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeübt werden kann.
  • Möglicherweise ist der erlernte Beruf auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr zukunftsfähig und es droht Arbeitslosigkeit. Dies kann beispielsweise aufgrund von technischen Errungenschaften oder wirtschaftlichen Entwicklungen der Fall sein.
  • Die aktuelle Arbeitsmarktsituation bietet kaum Hoffnung auf eine Anstellung. Eventuell ist der Markt in der jeweiligen Branche überlaufen oder der Arbeitssuchende ist aufgrund einer längeren Job-Abwesenheit nicht mehr wettbewerbsfähig und hat daher kaum Chance auf eine Anstellung.
Neben diesen Gründen für eine Umschulung sollte der Interessent außerdem mindestens 18 Jahre alt sein und bereits eine Erstausbildung vorweisen können. Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Förderung einer Umschulung sind die positiven Jobaussichten im neu zu erlernenden Beruf. Auf die Auswahl der Umschulung sollte daher sehr viel Wert gelegt werden. Nur wenn die Nachfrage im neu erwählten Beruf hervorragend ist, hat der Antrag auf Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit eine Chance auf Erfolg.

Arten von Umschulungen

Umschulungen können berufsbegleitend oder Vollzeit absolviert werden. Da eine Umschulung meist aus einer bestehenden Arbeitslosigkeit heraus unternommen wird, findet sie in der Regel Vollzeit statt. Hier wird zwischen der betrieblichen Umschulung und der schulischen Umschulung unterschieden. Während die erste Umschulungsart ähnlich wie eine Berufsausbildung abläuft und der Umschüler eine Ausbildungsvergütung erhält, werden bei der schulischen Umschulung Lehrgangskosten fällig. Werden die Umschulungsmaßnahmen durch die Agentur für Arbeit als gewinnbringend erkannt und genehmigt, werden die Kosten der Weiterbildungsmaßnahme zum übernommen.

Leistungen durch die Arbeitsagentur

Die Leistungen der Arbeitsagentur sind bei einer Umschulung in verschiedenen Bereichen angesiedelt:
  • Fahrtkosten: Falls die Bildungseinrichtung, in der man die Umschulung vornimmt, in der Nähe des Wohnortes sein sollte, übernimmt die Arbeitsagentur in der Regel die Kosten für die tägliche Anfahrt.
  • Unterkunft: Zum Umschulungsort zu pendeln kann aufgrund von großer Entfernung unzumutbar sein. In diesem Fall erhält der Umschüler einen monatlichen Betrag für Unterkunft und Verpflegung.
  • Lebensunterhalt: Da Umschulungen in den meisten Fällen ganztägig sind, wird während der Maßnahme zum Teil Arbeitslosengeld gewährt.
  • Kinderbetreuung: Zum Zweck der Kinderbetreuung erhält man unter Umständen einen Zuschuss der Agentur für Arbeit, damit man sich ganz auf seine Umschulung konzentrieren kann.
Beantragung einer Förderung durch die Agentur für Arbeit

Wenn man sich für eine Umschulung und damit zusammenhängend für eine Kostenübernahme durch den Staat interessiert, sollte man einen Termin mit der örtlichen Arbeitsagentur vereinbaren und sich persönlich beraten lassen.

Bei der Antragstellung selbst ist zu beachten, dass der jeweilige Sachbearbeiter der Agentur für Arbeit einen gewissen Entscheidungsspielraum hat. Daher sollte man sich möglichst gut auf dieses Gespräch vorbereiten und schlüssige Argumente für eine Umschulung vorweisen können. Als neue Wunschtätigkeit bzw. als Umschulung kommt außerdem nur ein Beruf in Frage, der auf dem Arbeitsmarkt eine hohe Nachfrage genießt. Im Vorfeld des Antrages ein Praktikum in der jeweiligen Branche zu absolvieren, kann nützlich sein, um seine Eignung für den Beruf auszutesten bzw. um Motivation und Engagement zu zeigen.

Ablauf einer Umschulung

Eine Umschulung dauert in der Regel nicht so lange wie eine reguläre Ausbildung. Meist richtet sie sich nach der Ausbildungsdauer des jeweiligen Berufs. Kaufmännische Ausbildungen mit einer regulären Ausbildungszeit von 3 Jahren weisen eine Umschulungszeit von mindestens 21 Monaten auf. Technische Berufe mit einer regulären Ausbildungszeit von 3,5 Jahren dauern als Umschulung ca. 24 Monate.

Beendet wird die Umschulung mit einer Prüfung, die von der zuständigen Kammer (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer usw.) durchgeführt wird. So erhält man einen anerkannten IHK-Berufsabschluss oder Gesellenbrief.