Handwerk & Bauhandwerk

Seminare Energieeffizienz und Energieberater

131 Angebote (ca. 1179 Orte/Termine) vorhanden.
Energieeinsparung unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten wird immer wichtiger. Energieberatung sowie Analysen der Energieeffizienz sind deshalb wichtiger Part zeitgemäßen Bauens und Sanierens. Weiterbildungen zu Themen der Gebäudeenergieberatung können Ingenieuren und Architekten neue Tätigkeitsschwerpunkte eröffnen.

Energieeinsparung und Energieeffizienz

Spätestens seit der Wärmeschutzverordnung sowie der Energieeinsparverordnung wird beim Bauen und Sanieren großer Wert auf Energieeffizienz gelegt. Wichtige Themen der Branche sind:
  • Verbrauch von Energie
  • Einsparung von Energie
  • Umwandlung von Energie
  • Rückgewinnung von Energie
 Aufgaben eines Energieberaters

Energieberater und -beraterinnen informieren Privathaushalte oder Wirtschaftsbetriebe über einen umweltschonenden und sparsamen Energieeinsatz. Dabei wird sowohl auf wirtschaftliche wie auch auf technische Aspekte geachtet. Energieberater kommen in erster Linie bei Sanierungsmaßnahmen, Modernisierungs- oder Neubauvorhaben zum Einsatz. Sie prüfen die technischen Gegebenheiten in Bezug auf Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Klimaanlagen, analysieren die Energieeffizienz und erarbeiten ein passendes Energiekonzept.

Energieberater-Ausbildung

Mit einer Weiterbildung zum Energieberater setzt der Teilnehmer auf eine zukunftsorientierte Qualifikation, die ihn in die Lage versetzt, private Wohngebäude energetisch zu durchleuchten. Teilnehmer einer Energieberater-Weiterbildung eignen sich Kenntnisse von der Angebotserstellung bis hin zu einer branchenübergreifenden Energieberatung an. Energieeffizienz-Weiterbildungen für Architekten und Ingenieure thematisieren z.B.:
  • Bauphysikalische Zusammenhänge des energiesparenden Bauens und Wohnens
  • Heizung, Wärme- und Feuchteschutz
  • Luftdichtheit
  • Schallschutz
  • Brandschutz
Zukunftsperspektiven in der Gebäudeenergieberatung

Energieberater und -beraterinnen finden ihr Auskommen in Energieberatungsunternehmen sowie in Ingenieur- und Architekturbüros. In der öffentlichen Verwaltung, bei Energieversorgern und in Verbraucherorganisationen tun sich ebenfalls Betätigungsfelder für Energieberater auf.
Da die Energieberatung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, können sich Energieberater auf positive Berufsaussichten einstellen.

Unter Seminare vergleichen in Gebäudeenergieberatung, Energieeffizienz finden Sie 131 Kurse mit 1179 unterschiedlichen Terminen in den Städten Suhl, Stuttgart, Braunlage, Hamburg, Münster, Augsburg, Köln usw.
weiterlesen

Energieberater/-in für energetisches Sanieren

er Energieverbrauch wird zu einem immer wichtigeren Aspekt - sowohl bei Neubauten als auch bei Maßnahmen zur Verbrauchssenkung im Rahmen von Modernisierungen und Sanierungen. Energieberater betrachten dabei vor allem die technischen und wirtschaftlichen

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
23.01.2017
98528 Suhl

Kursbewertung

Gebäudeenergieberater/-in

Klimaschutz und Energieeffizienz gewinnen gerade vor dem Hintergrund aktueller klima- und energiepolitischer Zielsetzungen an Bedeutung. Zunehmende Verbrauchernachfragen und umfangreiche Gesetzgebungen, aber auch die Einführung des Energieausweises tragen

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
23.01.2017



Kursbewertung

Energieberater/-in, Vor-Ort-Beratung

Angesichts des Trends zum Energiesparen und dementsprechender Regelungen – wie beispielsweise die Energieausweispflicht für Wohngebäude – ist die fachgerechte Energieberatung eine moderne berufliche Herausforderung. Energieberater/-innen informieren im

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
23.01.2017
70178 Stuttgart

Kursbewertung

Energiemanagement-Beauftragter (TÜV) - Teil 2

Kälteanlagen - Einführung in den Aufbau von Kälteanlagen - Technik und Auslegung - Bewertung von Kälteanlagen - Regelung von Kälteanlagen - Effizienzanalyse bei der Erzeugung, der Verteilung und dem Verbrauch von Kälte - Maßnahmenentwicklung und Wirtschaftlichkeitsberechnung

TÜV NORD Akademie
23.01.2017 - 25.01.2017
38700 Braunlage

  • 1.320,90Bruttopreis
Kursbewertung

Betriebskostenabrechnung

Betriebskosten sind laut der Betriebskostenverordnung all jene Kosten, die dem Eigentümer oder Erbbauberechtigten durch das Eigentum oder Erbbaurecht am Grundstück oder durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch des Gebäudes, der Nebengebäude,  Anlagen und

IFM Institut für Managementberatung GmbH
23.01.2017 - 24.01.2017
20354 Hamburg

Kursbewertung

Fachpraxis-Seminare Bau: Bauwerksabdichtung, Fassadendichtung, Schimmelschutz

Kombination der Seminare: Bauwerksabdichtung 2017 und Fassadensanierung, Beton, Schimmelschutz 2017. Teilbuchung möglich!

Bernhard Remmers Akademie
24.01.2017 - 25.01.2017
64839 Münster

  • 50,00Bruttopreis
Kursbewertung

Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung (Mietwohnungen)

Betriebskostenverordnung - Mietvertragliche Vereinbarungen - Abrechungszeitraum und -frist - Inhalt der Abrechnung - Kostenzusammenstellung - Umlagemaßstab - Berechnung der Vorauszahlungen - Der Wirtschaftlichkeitsgrundsatz - Belege und Belegeinsicht

IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH
24.01.2017
86159 Augsburg

  • 320,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Steuerentlastungen zur Energie- und Stromsteuer und Prüfungen der Hauptzollämter

Vorstellung verschiedener Steuerbegünstigungen des Energie - und Stromsteuerrechts und Klärung folgender Fragen: - Für welche Tatbestände sind Steuerbefreiungen und Steuerentlastungen zur Energie- und Stromsteuer vorgesehen? - Welche Voraussetzungen

TÜV NORD Akademie
25.01.2017
50679 Köln

  • 535,50Bruttopreis
Kursbewertung

Energiemanagement-Beauftragter (TÜV) -Prüfung-

Grundlagen des Energierechts - und des damit verbundenen Steuerrechts, Energiemanagement auf Basis der DIN EN ISO 50001, Energieeffizienz beim Einsatz von Technik

TÜV NORD Akademie
25.01.2017
38700 Braunlage

  • 309,40Bruttopreis
Kursbewertung

Energieberatung für Unternehmen

Dieses Seminar eignet sich für alle Energieberater/innen und betrieblichen Energiebeauftragten, die ein Update zum Thema Förderprogramme, Steuervergünstigungen und rechtliche Anforderungen erhalten wollen.

Q.Punkt
26.01.2017
90429 Nürnberg

  • 285,60Bruttopreis
Kursbewertung

Energie- und Stromsteuer

Befreiungen, Ermäßigungen und Entlastungen richtig nutzen

NWB Verlag GmbH & Co. KG
26.01.2017
90402 Nürnberg

  • 624,75Bruttopreis
Kursbewertung

Energiemanagementbeauftragte/-r nach DIN EN ISO 50001

In einer Zeit, in der die Energiekosten permanent steigen und die Verfügbarkeit von fossilen Energieträgern sinkt, steigt gleichermaßen auch der Kostendruck auf die Unternehmen und drängt sie zum Handeln. Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit sind die Unternehmen

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
30.01.2017
47058 Duisburg

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Geothermie

Wasserkraftanlagen wandeln die mechanische Energie des Wassers, aufgrund von Höhenunterschieden, in elektrischen Strom um. Die potentielle Energie des Wassers wird dabei auf eine Turbine oder ein Wasserrad übertragen. Während in Deutschland der Wasserkraft

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
30.01.2017
47058 Duisburg

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Energieaudit nach EN 16247 -1 zur Umsetzung des EDL-G und der Energieberatung im Mittelstand

Tag 1: - Hintergründe und Einsatzbereiche des Energieaudits - Rechtlicher Rahmen und Umsetzung in das Energieaudit (EU Richtlinie und EDL-G) - Anwendung von Merkblättern der Förder- und Aufsichtsstellen - Inhalte und Interpretation der DIN EN 16247-1

IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH
01.02.2017 - 02.02.2017
86159 Augsburg

  • 570,00umsatzsteuerfrei
Kursbewertung

Aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV) - Was Sie in der Beratung zur EnEV wissen müssen

In diesem Seminar erfahren Sie, welche Auswirkungen die EnEV allgemein und die aktuelle Fassung im Besonderen auf Ihre Beratungspraxis haben. Thematisiert werden insbesondere die energetischen Anforderungen an Neu- und Bestandsbauten.

SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG
01.02.2017
48* Münster

  • 232,05Bruttopreis
Kursbewertung

Energierecht aktuell: Energiesteuergesetz, Stromsteuergesetz, KWKG, EEG und EnEV

Übersicht über Energiekosten - Wie setzt sich der Preis zusammen und was kann ich beeinflussen? - Sind alle Kostenbestandteile immer zu zahlen - was gilt bei Kraftwerken, Kundenanlagen usw.? - Wesentliche Unterschiede bei Strom und Erdgas - was ist zu

TÜV NORD Akademie
02.02.2017
38640 Goslar

  • 535,50Bruttopreis
Kursbewertung

Energiemanagement: Energiemanagementbeauftragte/r DIN EN ISO 50001

Lernen Sie in diesem Workshop anhand zahlreicher Praxisbeispiele und Musterdokumente, wie Sie ein angemessenes, vollständiges und wirkungsvolles Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 einführen und betreiben.

Q.Punkt
03.02.2017 - 04.02.2017
90429 Nürnberg

  • 737,80Bruttopreis
Kursbewertung

Gebäudeenergieberater (HWK)

Modernisierungen planen (70 UE) Bauwerke und Baukonstruktionen bewerten und auswählen (35 UE) Bauphysikalische Anforderungen berücksichtigen (45 UE) - Wärmeschutz - Feuchteschutz - Schallschutz - Brandschutz Technische Anlagen bewerten und

Handwerkskammer Ulm
03.02.2017 - 24.06.2017
88046 Friedrichsha...

  • 1.950,00Bruttopreis
Kursbewertung

Energieberater/-in für bestehende "Nichtwohngebäude"

Besonders im bisher vernachlässigten Sektor der Nichtwohngebäude (wie z. B. Industrie- und Gewerbegebäude, Schulen, Hallenbäder, Krankenhäuser) steckt noch ein enormes Energieeinspar-Potenzial. In diesem Modul werden Sie in die Lage versetzt, die komplexen

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
06.02.2017



  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Energieberater/-in Professional

Angesichts des Trends zum Energiesparen und dementsprechender Regelungen – wie beispielsweise die Energieausweispflicht für Wohngebäude – ist die fachgerechte Energieberatung eine moderne berufliche Herausforderung. Energieberater/-innen informieren im

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
06.02.2017
47058 Duisburg

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung
Energieeinsparung unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten wird immer wichtiger. Energieberatung sowie Analysen der Energieeffizienz sind deshalb wichtiger Part zeitgemäßen Bauens und Sanierens. Weiterbildungen zu Themen der Gebäudeenergieberatung können Ingenieuren und Architekten neue Tätigkeitsschwerpunkte eröffnen.

Energieeinsparung und Energieeffizienz

Spätestens seit der Wärmeschutzverordnung sowie der Energieeinsparverordnung wird beim Bauen und Sanieren großer Wert auf Energieeffizienz gelegt. Wichtige Themen der Branche sind:
  • Verbrauch von Energie
  • Einsparung von Energie
  • Umwandlung von Energie
  • Rückgewinnung von Energie
 Aufgaben eines Energieberaters

Energieberater und -beraterinnen informieren Privathaushalte oder Wirtschaftsbetriebe über einen umweltschonenden und sparsamen Energieeinsatz. Dabei wird sowohl auf wirtschaftliche wie auch auf technische Aspekte geachtet. Energieberater kommen in erster Linie bei Sanierungsmaßnahmen, Modernisierungs- oder Neubauvorhaben zum Einsatz. Sie prüfen die technischen Gegebenheiten in Bezug auf Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Klimaanlagen, analysieren die Energieeffizienz und erarbeiten ein passendes Energiekonzept.

Energieberater-Ausbildung

Mit einer Weiterbildung zum Energieberater setzt der Teilnehmer auf eine zukunftsorientierte Qualifikation, die ihn in die Lage versetzt, private Wohngebäude energetisch zu durchleuchten. Teilnehmer einer Energieberater-Weiterbildung eignen sich Kenntnisse von der Angebotserstellung bis hin zu einer branchenübergreifenden Energieberatung an. Energieeffizienz-Weiterbildungen für Architekten und Ingenieure thematisieren z.B.:
  • Bauphysikalische Zusammenhänge des energiesparenden Bauens und Wohnens
  • Heizung, Wärme- und Feuchteschutz
  • Luftdichtheit
  • Schallschutz
  • Brandschutz
Zukunftsperspektiven in der Gebäudeenergieberatung

Energieberater und -beraterinnen finden ihr Auskommen in Energieberatungsunternehmen sowie in Ingenieur- und Architekturbüros. In der öffentlichen Verwaltung, bei Energieversorgern und in Verbraucherorganisationen tun sich ebenfalls Betätigungsfelder für Energieberater auf.
Da die Energieberatung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, können sich Energieberater auf positive Berufsaussichten einstellen.