Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Umschulung zur Fachkraft Schutz und Sicherheit

5 Angebote (ca. 45 Orte/Termine) vorhanden.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Umschulung (IHK)

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit unterstützen die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Die Security-Experten sichern Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen durch präventive Maßnahmen und ggf. durch Gefahrenabwehr. Sie arbeiten im Objekt- und

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
01.08.2017
06749 Bitterfeld-W...

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung Servicekraft für Schutz und Sicherheit IHK (m/w)

Servicekräfte für Schutz und Sicherheit führen vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von Personen, Objekten, Anlagen und Werten sowie zur Abwehr von Gefahren durch. Servicekräfte für Schutz und Sicherheit arbeiten in erster Linie in Betrieben des Objekt-,

Eckert Schulen
09.10.2017 - 31.01.2019
92224 Amberg

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft IHK Vorbereitung auf die Umschulungsprüfung

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft IHK

BFZ Betriebswirtschaftliches Fortbildungszentrum
15.01.2018 - 23.02.2018
69115 Heidelberg

  • 1.670,00Bruttopreis
Kursbewertung

Servicekraft für Schutz und Sicherheit - Umschulung (IHK)

Servicekräfte für Schutz und Sicherheit führen vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von Personen, Objekten, Anlagen und Werten sowie zur Abwehr von Gefahren durch. Die Security-Experten arbeiten in erster Linie in Unternehmen des Objekt-, Werte- und Personenschutzes,

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
Auf Anfrage
06108 Halle

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung

Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit in Berlin

In der Weiterbildung bzw. Umschulung zur zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit mit Terminen lernen Sie, vielseitige Tätigkeiten im operativen Bereich der Sicherheitsunternehmen - insbesondere in Führungspositionen - wahrzunehmen.

Staticmap vorschau von Berlin
Auf Anfrage
12555 Berlin

  • Preis auf Anfrage
Kursbewertung 4,7 / 5
Im Sicherheitsgewerbe wird viel gefordert. Insbesondere die Arbeitszeiten an Wochenenden oder in den Abendstunden eignen sich nicht für jeden Berufstätigen. Wer allerdings zeitlich flexibel ist, hat als Fachkraft für Schutz und Sicherheit gute Berufsaussichten. Der Job ist darum ein beliebter Umschulungsberuf: Nach zwei Jahren Vollzeit-Umschulung kann man in den Beruf einsteigen und dank spezifischer Fortbildungen neue Verantwortungsbereiche gewinnen.
 

Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit


Zwei Jahre muss ein Umschulungsteilnehmer für den Lehrgang zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit einplanen. Während dieser Zeit erlernt er im Vollzeitunterricht sowie in Praktika die Grundlagen des Berufes kennen. Voraussetzung einer Umschulung im Sicherheitsbereich ist ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag. Manche Akademien fordern zusätzlich ein Mindest- bzw. ein Höchstalter sowie einen bestimmten Schulabschluss.

Da die Umschulung von privaten Bildungsträgern und Akademien angeboten wird, fallen Lehrgangsgebühren an. Zudem muss der Umschüler seine täglichen Lebenshaltungskosten bestreiten. Wer eine Umschulung anstrebt, weil er seinen erlernten Ausbildungsberuf nicht mehr ausüben kann, hat allerdings Chancen auf eine staatliche Unterstützung. Man sollte also im Vorfeld einer Umschulung immer zuerst das Gespräch mit der Agentur für Arbeit suchen und abklären, ob die Kosten übernommen werden.
 

Inhalte einer Umschulung im Sicherheitsgewerbe


Da Fachkräfte für Schutz und Sicherheit in verschiedenen Branchen und Beriechen eingesetzt werden, beispielsweise als Sicherheitspersonal bei Veranstaltungen, als Bodyguards oder Begleitpersonen von Sicherheitstransporten, müssen sie umfassend geschult werden. Folgende Themen werden in einer Umschulung vermittelt:
  • Sicherheitsbereiche in der Sicherheitswirtschaft
  • Rahmenbedingungen der Berufstätigkeit in der Sicherheitswirtschaft
  • Planung und Umsetzung von Sicherungsmaßnahmen zur präventiven Gefahrenabwehr
  • Rechtsverstöße und Gefährdungssituationen
  • Aufgabenbezogene Schutz- und Sicherheitsvorschriften
  • Sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel
  • Sicherung und Schützen von Menschen, Objekten, Werten Tätigkeits- und Arbeitsbereiche
 

Berufsaussichten im Sicherheitsgewerbe


Für Fachkräfte für Schutz und Sicherheit bieten sich zahlreiche Berufsfelder an: Veranstaltungen, Kaufhäuser, Personenschutz, Sicherheitstransporte und mehr. Da immer mehr Hausverwaltungen und Stadtviertel auf eigenes Sicherheitspersonal und Wachdienste setzen, sind die beruflichen Perspektiven von Sicherheitsfachkräften sehr positiv.
Das Einstiegsgehalt von 1.600 bis 1.900 Euro monatlich, kann durch fachspezifische Fortbildungen im Sicherheitsgewerbe mit den Jahren ausgebaut werden.

Unter Seminare vergleichen in Umschulung im Bereich Schutz und Sicherheit finden Sie 5 Kurse mit 45 unterschiedlichen Terminen in den Städten Umschulung zur Fachkraft Schutz und Sicherheit in Amberg, Umschulung zur Fachkraft Schutz und Sicherheit in Heidelberg, Umschulung zur Fachkraft Schutz und Sicherheit in Halle, Umschulung zur Fachkraft Schutz und Sicherheit in Bitterfeld-Wolfen, Umschulung zur Fachkraft Schutz und Sicherheit in Berlin usw.