Umschulung Industrieelektriker

Umschulung zum Industrieelektriker/ zur Industrieelektrikerin

3 Angebote (ca. 27 Orte/Termine) vorhanden.
Umschulung Industrieelektriker/-in - Fachrichtung Betriebstechnik (IHK)

-Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht -Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes -Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit -Umweltschutz -Betriebliche und technische Kommunikation -Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerte Voraussetzungen:

IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbHsale_descr
Kursbewertung

Preis auf Anfrage

01.03.2018 - 28.06.2019
87600 Kaufbeuren

Umschulung zum Industrieelektriker IHK in Vollzeit

Schulung zum/zur Industrieelektriker IHK in Braunschweig, Peine, Salzgitter . Sichern Sie sich jetzt einen Platz für den IHK-Lehrgang in Vollzeit!

TEUTLOFF® Technische Akademie gGmbHsale_descr
Kursbewertung

12.771,50Bruttopreis

Auf Anfrage
38226 Salzgitter

KabelIst man in seinem erlernten Beruf unglücklich, steht die Suche nach einer geeigneten Umschulung an. Unter den typischen Umschulungsberufen sind Tätigkeiten in der Industrie sehr gefragt. Neben der Umschulung zum Zerspanungsmechaniker oder zum Maschinen- und Anlagenführer ist die Umschulung zum Industrieelektriker oder zur Industrieelektrikerin beliebt.

 

Industrieelektriker-Umschulung


Die reguläre Ausbildung zum Industrieelektriker kann mit zwei Schwerpunkten erfolgen: Betriebstechnik oder Geräte und Systeme. Auch die Umschulung im Bereich Industrieelektrik weist einen dieser beiden Schwerpunkte auf. Die Umschulung ist im Vergleich zur Ausbildung deutlich kürzer. Während eine Ausbildung zum Industrieelektriker zwei Jahre in Anspruch nimmt, dauert eine Vollzeit-Umschulung etwa 1 Jahr. Abgesehen vom Unterricht durch die durchführende Akademie fällt häufig ein Betriebspraktikum an, in dem man seine erworbenen Kenntnisse praktisch austesten kann.

Da die Industrieelektriker-Umschulung von privaten Bildungsträgern angeboten wird, werden Lehrgangsgebühren fällig. Bei Interessen an einer Umschulung sollte man also die Kosten im Vorfeld genau abklären und persönlich bei der Agentur für Arbeit nachfragen, ob Kosten ganz oder teilweise übernommen werden. Dies ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
 

Inhalte der Umschulung zum Industrieelektriker


Die Lerninhalte der Umschulung unterscheiden sich natürlich je nach Fachrichtung. Wer einen Lehrgang mit dem Schwerpunkt Geräte und Systeme besucht, kann folgende Themen erwarten:
  • Planung und Ausführung von elektrischen Installationen
  • Analyse und Anpassung von Steuerungen
  • Bereitstellung informationstechnischer Systeme
  • Realisation von Elektroenergieversorgung für Geräte und Systeme
  • Konzeption von elektronischen Baugruppen und Geräten
In der Umschulung zum Thema Betriebstechnik stehen beispielsweise folgende Themen auf dem Stundenplan:
  • Analyse und Prüfung elektrotechnischer Systeme
  • Planung und Ausführung elektrischer Installationen
  • Analyse und Anpassung von Steuerungen
  • Bereitstellung informationstechnischer Systeme
  • Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
  • Analyse und Prüfung von Geräten und Baugruppen in Anlagen
  • Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren
  • Antriebssysteme auswählen und integrieren
 

Karriere für Industrieelektriker


Industrieelektriker finden ihr Auskommen in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, der Automobilindustrie, im Anlagenbau und in Energieversorgungsunternehmen sowie in weiteren Industriezweigen. Das Einstiegsgehalt von 1.500 bis 2.000 Euro monatlich steigt mit wachsender Berufserfahrung. Zudem können Industrieelektriker ihr Fachwissen mit einer Weiterbildung im Elektrobereich vergrößern. In Betracht kommt zum Beispiel eine Weiterbildung zum Technischen Fachwirt oder zum Industriemeister Elektrotechnik.

Unter Seminare vergleichen in Umschulung Industrieelektriker/in finden Sie 3 Kurse mit 27 unterschiedlichen Terminen in den Städten und weitere Städte in Ihrer Nähe