Industriemeister Textilwirtschaft

Meisterschulen für Textilwirtschaft

1 Angebot vorhanden.
Geprüfte/r Industriemeister/-in Fachrichtung Textilwirtschaft (Basisqualifikation)

"Teil I (Veranstaltungsort Augsburg) Lern- und Arbeitsmethodik ""Lernen lernen"" - Subjektive und objektive Rahmenbedingungen erkennen - Lerntechniken anwenden - Zeit- und Themenplanung - Lernmethoden und Lernmedien - Gruppenarbeit - Rede- und Präsentationstechniken

IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH
Kursbewertung

1.810,00umsatzsteuerfrei

15.09.2018 - 31.05.2019
86316 Friedberg

Industriemeister Textil

Meisterprüfung Textilwirtschaft

Die Textil- und Bekleidungsindustrie bietet zahlreiche Betätigungsfelder und Aufgabenbereiche. An zentraler Stelle steht der Industriemeister für Textilwirtschaft. Er übernimmt meist eine Schnittstellenposition zwischen Management und ausführenden Angestellten, koordiniert Prozesse und Abläufe und sorgt dafür, dass alles rund läuft.

Die Meisterprüfung zum Industriemeister Textil ist bundesweit einheitlich geregelt. Wer an der Meisterprüfung teilnehmen möchte, muss eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf in der Textilwirtschaft vorweisen sowie berufspraktische Erfahrung. Ebenso gefordert wird ein ADA-Schein.
 

Weiterbildung zum Industriemeister Textil

Eine Schulung zur Prüfung ist zwar nicht vorgeschrieben, doch bietet sich die Weiterbildung zum Industriemeister Textilwirtschaft an. In solchen Lehrgängen wird den Teilnehmern der Prüfungsstoff von erfahrenen Dozenten vermittelt. Fragen können sofort gemeinsam mit den anderen Teilnehmern geklärt werden.

Lehrgänge zum Industriemeister Textil werden von verschiedenen Bildungsträgern angeboten. Neben Vollzeit Kursen, die mehrere Monate in Anspruch nehmen, sind berufsbegleitende Kurse sehr gefragt. Sie dauern zwar entsprechend länger, haben jedoch den Vorteil, dass man während der Weiterbildung arbeiten und Geld verdienen kann.  

Die Weiterbildung zum Industriemeister Textil ist kostenpflichtig und umfasst je nach Anbieter mehrere tausend Euro. Ein genauer Vergleich der Lehrgangsgebühren sowie der Leistungen der Akademien lohnt sich im Vorfeld.
 

Inhalte der Weiterbildung und Prüfung

Die Prüfungsinhalte und damit auch die Lehrgansinhalte lassen sich in folgende Berieche gliedern:
Handlungsspezifische Qualifikationen:
  • Technik, z.B.: Betriebstechnik, Fertigungstechnik, Steuerungstechnik, Automatisierungssysteme
  • Organisation, z.B.: Betriebskosten, Kostenrechnung, Planungssysteme, Prozessoptimierung, Logistiksysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Führung und Personal, z.B.: Personalführung, Mitarbeiterauswahl und -einsatz, Qualitätsmanagement
  • Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen:
  • Recht, z.B.: Arbeits- und Sozialrecht, Datenschutzrecht, Umweltschutzrecht
  • Betriebswirtschaft, z.B.: Ökonomie, Organisationsentwicklung, Kosten und Kalkulation
  • Information, Planung und Kommunikation
  • Berufs- und arbeitspädagogische Eignung


Berufsperspektiven als Industriemeister Textilwirtschaft

Industriemeister übernehmen in der Textil- und Bekleidungsindustrie zentrale Führungspositionen unterhalb des Managements. Eine beispielhafte Bruttovergütung für einen Industriemeister Textilwirtschaft ist ca. 3.300 Euro Bruttomonatsgehalt.

Die Arbeitsmarktperspektiven können Industriemeister durch kontinuierliche Weiterbildung und Spezialisierung zusätzlich verbessern. Mögliche Weiterbildungsbereiche sind:
  • Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt
  • Bachelor in Textil- und Bekleidungswirtschaft
  • Textilerzeugung und -veredelung, Produktions- und Fertigungstechnik


Unter Seminare vergleichen in Industriemeister Textilwirtschaft finden Sie 1 Kurs mit 9 unterschiedlichen Terminen in der Stadt und weitere Städte in Ihrer Nähe