Weitere Branchen

Kursangebote zu Konfliktmanagement und Konfliktbewältigung

296 Angebote (ca. 2664 Orte/Termine) vorhanden.

Konfliktmanagement

Das Arbeitsklima und die Motivation Ihrer Mitarbeiter stehen und fallen mit Ihrer Fähigkeit, Konflikte zu lösen. Wissen Sie, was die effektivste Möglichkeit ist, Konflikte zu meistern? Diese im Vorfeld zu erkennen und präventiv zu behandeln. Neben zielführenden

SI SEMINAR-INSTITUT e.K.
27.04.2017 - 28.04.2017
90429 Nürnberg

  • 1.487,50Bruttopreis
Kursbewertung

Führung aktiv gestalten III: Schwierige Führungssituationen meistern – Konflikte lösen

Schwierige Situationen mit Mitarbeitern, Kollegen oder Geschäftspartnern zu meistern – das gehört zum ganz normalen Führungsalltag. Wichtig ist es hierbei, als Führungskraft frühzeitig erste Anzeichen zu erkennen und rechtzeitig aktiv in die Problemlösung

Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e. V. (BWNRW)
27.04.2017 - 28.04.2017
42653 Solingen

  • 700,00Bruttopreis
Kursbewertung

Weiterbildung Systemische Beratung 2017

Entsprechend der Tradition des ILK verbinden wir im ersten Jahr Grundlagen des systemischen Denkens mit den Methoden Lösungsfokussierter Beratung nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg. Darauf aufbauend wird in die Vielfalt systemischer Methoden

Institut für lösungsfokussierte Kommunikation (ILK)
27.04.2017 - 27.04.2019
33602 Bielefeld

  • 4.790,00Bruttopreis
Kursbewertung

Troubleshooter - Konfliktmanagement

Sie lernen lösungsfokussierte Gesprächsführungstechniken, um Konflikte zu klären und tragfähige Lösungen zu finden. Sie trainieren Moderationstechniken, um in schwierigen Situationen Emotionen zu kanalisieren und die Kommunikationsfähigkeit zu erhalten.

Gesundheitsakademie Bodensee
28.04.2017
88662 Überlingen

  • 399,00Bruttopreis
Kursbewertung

Konfliktmanagement für Führungskräfte - So gewinnen Sie Konfliktstärke – eine Kernkompetenz für Führungskräfte.

Konfliktstärke bedeutet, Konfliktsituationen zu erkennen, Ursachen zu analysieren und Konfliktlösungen aktiv und konstruktiv zu gestalten. Dieses Führungsseminar analysiert mit Ihnen: Wo sind Führungskräfte selbst immer wiederkehrenden Konfliktsituationen

IME Institut für Management-Entwicklung
02.05.2017 - 03.05.2017
10623 Berlin

  • 1.511,30Bruttopreis
Kursbewertung

Fachfortbildung z. Burnout- und Resilienzberater/in Seminarleiterschein

Beruflich und/oder privat bedingte Erschöpfung wird als Burnout (deutsch ?Ausgebranntsein?) bezeichnet. Sowohl die Ursachen als auch die Symptome für das Ausgebranntsein können vielfältig sein. Auf der Ursachenseite finden wir z.B. Überforderungserleben

Paracelsus Schule Freiburg
02.05.2017 - 05.05.2017
79098 Freiburg

  • 540,00Bruttopreis
Kursbewertung

Fortbildung z. systemischen Mentaltrainer/in

Unsere Gedanken und Gefühle prägen unsere Entscheidungen, unser Handeln und Erleben. Laufen noch alte ?Prägungen?, beeinflussen diese unser Leben aus der Vergangenheit und dem Unterbewusstsein heraus. Dann können überholte Glaubens- und Verhaltensmuster

Paracelsus Schule Tübingen
02.05.2017 - 09.05.2017
72072 Tübingen

  • 850,00Bruttopreis
Kursbewertung

Training: Konfliktmanagement

Zweitägiges Seminar "Konfliktmanagement" für alle, die sich für nachhaltige Lösung von Konflikten interessieren. Sichern Sie sich jetzt einen Platz für den Lehrgang in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Hamburg, Berlin !

upgrade consulting
02.05.2017 - 03.05.2017
40210 Düsseldorf

  • 1.166,20Bruttopreis
Kursbewertung

Deeskalationstraining

Beim Zusammentreffen von Menschen sind Konflikte normal. Insbesondere in kundenintensiven Berufen kommt es zwischendurch auch zu unangenehmen oder sogar gewalttätigen Zwischenfällen. Hier provozieren Kunden, bedrohen Mitarbeiter oder randalieren sogar.

CoBeTraS Akademie für Persönlichkeitsorientiertes Management
02.05.2017 - 03.05.2017
10115 Berlin

  • 1.188,81Bruttopreis
Kursbewertung

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg-Intensivtraining

Alles ist Kommunikation. Wir können nicht ?nicht-kommunizieren?, aber wir können uns missverstehen. Konflikte sind das Resultat persönlich wahrgenommener und bewerteter Deutungen und Interpretationen. Die gewaltlose Kommunikation (GK) ist eine empathische

Paracelsus Schule Berlin
02.05.2017 - 06.05.2017
10789 Berlin

  • 540,00Bruttopreis
Kursbewertung

Systemische Fragetechniken

Systemische Fragen helfen Zusammenhänge aufzuzeigen, Wirkungen deutlich zu machen und Klarheit zu schaffen. In diesem Seminar lernen Sie systemische Beratungsansätze und systemische Fragen kennen, die Ihnen in Ihrer täglichen Arbeit helfen Denkprozesse

IFM Institut für Managementberatung GmbH
02.05.2017 - 03.05.2017
10405 Berlin

Kursbewertung

Konfliktmanagement für Führungskräfte

Als Führungskraft sind Sie besonders gefordert, mit Konflikten aktiv umzugehen, sei es als Moderator von Konflikten im Team oder als Beteiligter! Es werden wirkungsvolle Techniken und Strategien im Umgang mit Konflikten vermittelt. Zusätzlich werden lösungsorientierte

IFM Institut für Managementberatung GmbH
02.05.2017 - 11.05.2017
10405 Berlin

Kursbewertung

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist eine Gesprächsstrategie, eine Lebenshaltung und ein Kommunikationsstil, der uns Verantwortung für uns und andere übernehmen lässt.Die GFK befähigt Sie, wertschätzend und selbstbestimmt zu kommunizieren und dabei

IFM Institut für Managementberatung GmbH
02.05.2017 - 11.05.2017
10405 Berlin

Kursbewertung

Konfliktmanagement

Im Unternehmen sind Sie besonders gefordert, mit Konflikten aktiv umzugehen, sei es als Moderator von Konflikten im Team oder als Beteiligter. Es werden im Seminar wirkungsvolle Techniken und Strategien im Umgang mit Konflikten vermittelt. Zusätzlich

IFM Institut für Managementberatung GmbH
02.05.2017 - 11.05.2017
10405 Berlin

Kursbewertung

Hooponopono

Probleme wirklich an der Wurzel lösen, verfahrene Situationen wieder in Fluss bringen - dies ist ganz einfach möglich durch die alte Hawaiianische Tradition des Ho?opono?pono. Sie basiert auf der Annahme, dass alles miteinander verbunden ist. Durch

Paracelsus Schule Göttingen
03.05.2017
37073 Göttingen

  • 120,00Bruttopreis
Kursbewertung

Systemische Beratung (DGSF)

Nach erfolgreichem Abschluss können Sie- den öffnenden Dialog als zentrales Arbeitsmittelanwenden- Systemzusammenhänge, die Leid erzeugen und Weiterentwicklung blockieren, erkunden- Selbstregulierungsprozesse aktivieren und zu eigenständigen Lösungsprozessen

Kaiserswerther Diakonie
04.05.2017 - 10.03.2019
40489 Düsseldorf, ...

  • 5.390,00Bruttopreis
Kursbewertung

Systemische Techniken - Neuro-Imaginatives Gestalten: NIG Bodenanker und systemische Strukturaufstellungen

Die wesentliche Charakteristik der ?systemischen Therapien? ist die Tatsache, dass hier nicht das Individuum, sondern der Beziehungszusammenhang im Vordergrund steht ? auch genannt Kontext-Orientierung. Dabei gehört es zum Grundverständnis

Paracelsus Schule Köln
04.05.2017 - 05.05.2017
50674 Köln

  • 250,00Bruttopreis
Kursbewertung

Seminare Konfliktmanagement in Berlin

Ein Management Seminar zum Thema Konfliktlösungen mit Terminen in Berlin. In diesem Managementseminar geht es darum, zu lernen, wie Konflikte konstruktiv angesprochen werden können und die gemeinsame Arbeit durch ein professionelles Konfliktmangement

Viola Moritz-Seminare
04.05.2017 - 05.05.2017
10178 Berlin

  • 821,10Bruttopreis
Kursbewertung 4,7 / 5

Mediation - Konflikte lösen! Professioneller Umgang mit Konflikten

Konflikte sind Chancen des Austauschs und der gegenseitigen Bereicherung ? Eine Chance, zu sich selber und zueinander zu finden ? dabei helfen die Elemente der Mediation! Entwicklungen sind ohne Konflikte nicht möglich. Dieser Erkenntnis steht häufig

Paracelsus Schule Frankfurt
04.05.2017 - 07.05.2017
60329 Frankfurt

  • 540,00Bruttopreis
Kursbewertung

Fortbildung - Systemische Beratung

`Wenn Menschen zu uns in die Beratung oder Therapie kommen, bringen sie ihre komplexen Systeme mit, in denen sie leben und mit denen sie in ständigem Austausch stehen.` Die systemische Beratung nimmt deshalb den Menschen nicht isoliert in den Blick,

Paracelsus Schule München
05.05.2017 - 14.05.2017
80335 München

  • 460,00Bruttopreis
Kursbewertung
Konflikte lösenMeinungsverschiedenheiten mit dem Vorgesetzten schaden der Karriere, denken viele Arbeitnehmer. Außerdem brächte es kein Ergebnis, mit dem Chef zu streiten, da er ohnehin immer das letzte Wort habe. Renommierte Kommunikationstrainer widersprechen dieser These. Konstruktives Streiten und Konfliktmanagement seien wichtige Elemente des beruflichen Lebens und könnten in hohem Maße zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz beitragen.

Die drei Konfliktarten nach Glasl

Der Konfliktforscher Friedrich Glasl unterscheidet drei Quellen der Auseinandersetzung: Zunächst gibt es den sozialen Konflikt zwischen zwei oder mehr Personen und Parteien, die unterschiedliche Interessen verfolgen. Der innere Konflikt betrifft eine einzelne Person, die sich unterschiedlichen Erwartungshaltungen gegenüber sieht und strukturelle Konflikte entstehen aufgrund von unzureichend abgestimmten Arbeitsabläufen.

Wie entstehen Konflikte?

Im Berufsleben wird man in erster Linie mit sozialen und strukturellen Konflikten konfrontiert. Typisch ist, dass Konflikte im Arbeitsalltag meist nicht offen angesprochen werden. Stattdessen suchen sich die Betroffenen Verbündete unter den Kollegen oder im Privatleben. In der Konfliktforschung wird dies als "soziale Ansteckung" bezeichnet. Diese ist allerdings wenig förderlich, da sie sogar zur Verschärfung des Konfliktes beiträgt. Durch das Verbünden mit anderen "Leidensgenossen" nimmt die Fähigkeit ab, im konkreten Fall die Perspektive des Konfliktpartners einzunehmen und der Konflikt droht zu eskalieren.

Die verschiedenen Konflikttypen

In der Konfliktforschung lassen sich verschiedene Grundtypen unterscheiden: Ist man eher distanziert, neigt man dazu, sich von anderen abzugrenzen, arbeitet lieber eigenständig und liebt die Unabhängigkeit. Solche Konfliktcharaktere diskutieren am liebsten auf der Sachebene. Nähe liebende Typen hingegen wünschen sich eine vertraute Zusammenarbeit mit dem Team und dem Vorgesetzten, bevorzugen einen harmonischen Umgang untereinander und verfügen über viel Empathie. Wer Zuverlässigkeit, Ordnung und Struktur liebt, setzt auf klare Hierarchien, hält diese ein und fordert gleichzeitig deren Einhaltung. Außerdem gibt es noch den kreativen, unkonventionellen Typ, der keine festgefahrene Strukturen mag und zu unorthodoxen Ideen neigt.

Streiten lernen – wie funktioniert Konfliktmanagement?

In einem Konflikt den richtigen Kommunikationsweg einzuschlagen, ist der Schlüssel zur erfolgreichen Konfliktlösung. Möchten man einen Konflikt konstruktiv lösen, kann es helfen, sein Gegenüber in einen Konflikttypen einzuteilen und dementsprechend zu agieren. So benötigt ein Nähetyp Wertschätzung, während distanzierte Konflikttypen vor allem Sachlichkeit zu schätzen wissen. Andere wiederum benötigen haltgebende Strukturen und manch einer braucht ein gewisses Maß an Freiheit.

Fühlt man sich ungerecht behandelt oder machen andere Konflikte den Arbeitsalltag zunehmend kompliziert, sollte man der anderen Konfliktpartei seine Sichtweise der Dinge schildern und dabei durchaus auch Gefühle kommunizieren: Welchen Umstand sieht man bei der Arbeit als problematisch? Welche Auswirkungen hat dieser Konflikt auf die Arbeit und welche Emotionen weckt er in einem? Schließlich muss man offen sein für die Sichtweise der anderen Partei und diese sogar konkret erfragen. Hat man sich über den Konflikt ausgetauscht, gilt es, eine gemeinsame Lösung bzw. Schlussfolgerung zu finden.

Wenn Konflikte eskalieren

Nicht jeder Konflikt kann zeitnah oder konstruktiv aus dem Weg geräumt werden. Oft türmen sich über Monate oder Jahre hinweg gegenseitiges Missverständnis und Verletzungen auf, die ohne Hilfe von außen kaum beigelegt werden können. Um solche Konflikte auszuräumen und vor allem, um deren Ausbreitung zu verhindern, wurde das Konfliktmanagement entwickelt.

In Konfliktmanagement-Seminaren lernen die Beteiligten mehr über den Umgang mit Konflikten und wie sie diese konstruktiv ansprechen können. Sollte die systematische Auseinandersetzung mit einem Konflikt nicht mehr gewährleistet werden können, kommen externe Konfliktberater oder unparteiische Konfliktlotsen zum Einsatz. Ziel solcher Konfliktmanagement-Stellen ist es, die Beteiligten zur konstruktiven Auseinandersetzung mit dem Konflikt zu bringen, ihn zielgerichtet zu lösen und auf diese Weise Konfliktkosten zu reduzieren.

Betriebliches Konfliktmanagement

Konfliktanlaufstellen in großen Unternehmen oder externe Konfliktmoderatoren vermitteln in festgefahrenen Konfliktsituationen. Sie fühlen sich keiner Partei verpflichtet und sind meist gut mit Mobbing-Beauftragten oder Gleichstellungsbeauftragten vernetzt. Meist ist die Teilnahme an einer Konfliktmediation freiwillig, sie kann jedoch auch vom Arbeitgeber verordnet werden. Ziel einer Mediation ist in erster Linie die Klärung des Konfliktes, nicht zwangsweise die schriftliche Fixierung des Vereinbarten. Außerdem wird großen Wert darauf gelegt, dass sich die Konfliktbeteiligten selbst einigen und ihnen keine Einigung vorgegeben wird.

Lösungskompetenz durch Konfliktmanagement-Seminare

Im Laufe ihres Berufslebens werden sowohl Führungskräfte wie auch Untergebene mit Konflikten verschiedener Art konfrontiert. Ein Konfliktmanagement-Seminar zu besuchen und gemeinsam als Abteilung oder Team konstruktive Kommunikationswege aufzutun, verbessert nicht nur das Arbeitsklima, sondern auch die Produktivität.

Besuchen Sie jetzt eines von zahlreichen themenspezifischen Konfliktmanagement-Seminaren in Ihrer Nähe!

Unter Seminare vergleichen in Konfliktmanagement, Konfliktbewältigung finden Sie 296 Kurse mit 2664 unterschiedlichen Terminen in den Städten Tübingen, Bielefeld, Nürnberg, Freiburg usw.