Staatlich geprüfter Bautechniker

Bautechniker Ausbildung - Weiterbildung Bautechnik

4 Angebote (ca. 36 Orte/Termine) vorhanden.
Weiterbildung zum Bautechniker - Technikerschule zum staatlich geprüfter Bautechniker

Nicht nur unsere Technikerschulen in München, Stuttgart, Nürnberg oder Augsburg bieten die Weiterbildung zum staatlichgeprüften Bau-Techniker an. Sie können diese Weiterbidlung zum Bautechniker auch als Fernlehrgang / Fernstudium oder in anderen Städten

Eckert Schulen
Kursbewertung

9.480,00Bruttopreis

12.09.2017 - 26.07.2019
93128 Regenstauf

Technikerschule für Bautechniker

Die Technikerschule / Weiterbildung zum staatlich geprüften Bautechniker in Dortmund und Stadthagen ist ein 2-jährigen Bildungsgang und beinhaltet den Erwerb der Fachhochschulreife.

Ludwig Fresenius Schulen GmbH
Kursbewertung

Preis auf Anfrage

01.10.2017 - 30.09.2019
31655 Stadthagen

Technikerschule in Kiel: Weiterbildung zum staatlich geprüften Bautechniker

Die Ausbildung zum Techniker mit Fachrichtung Bautechnik findet in Vollzeit in Kiel statt. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt im Bereich Hochbau.

Fachschule für Technik der T-A-Nord
Kursbewertung

6.850,00Bruttopreis

01.10.2017 - 01.09.2021
24106 Kiel

Elektrotechnik für Bauingenieure, Architekten und Gebäudetechniker

Elektrische Anlagen in Gebäuden machen heute einen wesentlichen Teil des Investitionsvolumens aus. Elektrische Energie- und Signaltechnik muss von Anfang an in das Gebäude integriert werden, da na...

Technische Akademie Esslingen e.V.
Kursbewertung

980,00umsatzsteuerfrei

16.11.2017 - 17.11.2017
73760 Ostfildern

Bautechnik

Weiterbildung staatlich geprüfter Bautechniker - Bautechnikerschule

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Bautechniker wird von den meisten Technikerschulen in Deutschland angeboten. Die Aufgaben der  Bautechniker erstrecken sich über Planung und Konstruktion, Ausschreibungsentwürfen und die Verantwortung im Management. Das kann als Angestellter in Bauunternehmen des Hoch und Tiefbaus sein oder bei Ämtern und Behörden.
 

Wie lange dauert die Bautechnikerschule?

Die Technikerschule für Bautechnik dauert in der Regel 2 Jahre. Viele Akademien bieten allerdings die Weiterbildung zum staatlich geprüften  Bautechniker auch in Teilzeit - Abendschule - berufsbegleitend an. Hier liegt die Dauer der Ausbildung zwischen 4 und 5 Jahren. Der Vorteil bei einer berufsbegleitenden Bautechnikerschule liegt darin, dass Sie nebenher Geld verdienen. Der Nachteil, dass Sie erst später das Einkommen und die Verantwortung eines Bautechnikers erhalten.
 

Zulassung / Voraussetzungen für die Bautechnikerschule

Um die Prüfung als staatlich geprüfter Bautechniker abzulegen, müssen Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:
  • Eine abgeschlossene Ausbildung in einem der bautechnischen Berufe* (siehe unten), welche mindestens eine Lehrzeit von 2 Jahren voraussetzt und einem Jahr Berufserfahrung
  • Über 7 Jahre Berufserfahrung in einem der bautechnischen Berufe*
  • Berufs- oder Zeitsoldaten können mit einer Bescheinigung nach dem Berufsförderungsgesetz und einem berufsnahem Einsatz aus Ihrer Dienstzeit ebenfalls zur Bautechnikerschule zugelassen werden
Ein Tipp:
Die Berufserfahrung müssen Sie erst bei der Beantragung zur Prüfung nachweisen. Das bedeutet, Sie können auch direkt nach einer Ausbildung mit der berufsbegleitenden Technikerschule beginnen, wenn Sie normal in Ihrem erlernten Job weiterarbeiten

*Bautechnische Berufe kommen z.B. aus den Bereichen:
  • Maschinenbau
  • Holztechnik
  • Bautechnik
  • Sanitärtechnik
  • Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Straßenbau

Was kostet die Bautechnikerschule

Die Kosten der einzelnen Technikerschulen sind zunächst abhängig von der Art des Unterrichts. Eine Fernschule / Fernstudium ist dabei meist viel günstiger als ein Präsenzlehrgang in Vollzeit oder in Abendschule. Die Kosten für die Fernakademie sind natürlich erheblich weniger als für Technikerschulen mit Dozenten und Lehrern. Einen Fernlehrgang zum staatlich geprüften Bautechniker bekommt man schon um die 4.000,-- € eine Technikerschule mit Präsenzlehrgang vor Ort kostet da schon bis zu 9.500,-- €.

Die meisten Technikerschulen bieten aber eine monatliche Zahlungsweise oder Finanzierung der Schulkosten an. Weiter ist die Ausbildung zum staatlich geprüften Bautechniker eine Aufstiegsfortbildung und wird mit dem Meister-BAföG - jetzt Aufstiegs-BAföG - gefördert.
 

Wie hoch ist das Jahreseinkommen für staatlich geprüfte Bautechniker - Gehalt?

Das Einstiegsgehalt für staatlich geprüfte Bautechniker liegt meist zwischen 2.500,-- und 3.000,-- € im Monat, somit bei ca. 35.000,-- € im Jahr Brutto. Mit steigender Berufserfahrung und mehr Verantwortung für Projekte und Personal, können staatlich geprüfte Bautechniker aber auch gut über 50.000,-- € brutto im Jahr verdienen.
 

Welche Weiterbildung empfehlen sich noch für Bautechniker

Auch im Job der staatlich geprüften Bautechniker spricht man von "lebenslangem Lernen". Gesetze und Bauvorschriften ändern sich ständig. Ausschreibungsvorlagen etc. verändern sich in der Art und Weise (z.B. elektronische Ausschreibungen). Somit empfehlen sich sicher immer Themen wie:

Seminare zur VOB und Baurecht
Seminare Baustellensicherheit
Weiterbildung in der Befestigungstechnik
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
Ausbilderschein - AdA-Schein
Seminare zur Bauleitung


Unter Seminare vergleichen in Staatlich geprüfter Bautechniker finden Sie 4 Kurse mit 36 unterschiedlichen Terminen in den Städten Bautechniker Ausbildung Kiel, Bautechniker Ausbildung Ostfildern, Bautechniker Ausbildung Regenstauf, Bautechniker Ausbildung Stadthagen usw.